Neugierig darauf, in die Welt von BDSM einzutauchen? Na, dann aufgepasst, denn wir haben die großartige Molly, unsere Expertin für alles rund um BDSM, bereit, ein paar Perlen der Weisheit abzulassen. Sie ist deine Führerin durch das Reich der Kinks und BDSM, besonders wenn du gerade erst diese aufregende Reise als BDSM Anfänger antrittst. 

 

Liebe Molly,
Vor Kurzem hat mir ein Freund ein Buch ausgeliehen, in dem es um BDSM ging. Das Lesen hat mein Leben verändert, weil mir plötzlich klar wurde, dass da ein riesiger Teil meiner Sexualität ist, den ich bisher verpasst habe. So ziemlich alles in diesem Buch hat mich angesprochen, und jetzt möchte ich einige Aspekte davon tatsächlich ausprobieren. Als Anfänger in BDSM habe ich ein bisschen recherchiert und bin so hier gelandet. Aber ich frage mich, ob du Ratschläge für einen absoluten Neuling hast, wenn es darum geht, mehr über BDSM und Fetische zu erfahren – sowohl online als auch persönlich? Danke!
A. Neuling

 

A picture of Molly Moore. BDSM Tips

Lieber A. Neuling,
Willkommen in der Welt von Kink, Fetisch und allem, was mit BDSM zu tun hat – da gibt's so viele aufregende Dinge zu entdecken! Eine der Freuden eines kinky Lebens besteht darin, immer etwas Neues zum Ausprobieren und Erkunden zu haben. Allerdings hast du absolut recht: Als BDSM Anfänger ist es wichtig, sich selbst zu bilden, um sicherzustellen, dass du ein glückliches, gesundes und sicheres Kink-Leben und Beziehungen hast. Sich mit diesem Wissen auszurüsten, ist entscheidend, wenn du dich auf deine neue Reise begibst. Aber keine Sorge, ich bin hier, um zu helfen, die Erforschung von BDSM sexy und sicher zu gestalten!

 

BDSM erkunden: lebenslanges Lernen

Es gibt keinen kompletten Kurs in BDSM oder Kink, daher geht es darum, im Laufe der Zeit Wissen aufzubauen, um selbstbewusster zu werden und Erfahrungen zu sammeln, die dazu beitragen. Tatsächlich kannst du als BDSM Anfänger eine Bildung erhalten, indem du dich über Kink informierst, bevor du es praktizierst, aber auch indem du einfach Dinge ausprobierst und erkundest, was sich für dich gut anfühlt.

 

THE_MORE_YOU_LEARN_320X50_GE.gif

 

Wenn du mit anderen über BDSM sprichst, sei vorsichtig bei denen, die behaupten, dass sie alles wissen! Der Rückkopplungseffekt, den du durch Bildung und Praxis schaffst, ist das Fundament für einen kinky Lebensstil und wird dich dein Leben lang begleiten. Als BDSM Anfänger mag das alles ein bisschen überwältigend wirken, aber meine folgenden Ideen werden dir helfen, den Einstieg zu finden und einige BDSM-Dinge zum Ausprobieren zu erhalten.

 

Die Erkundung von BDSM in persönlicher Interaktion

Es gibt viele Möglichkeiten, BDSM in persönlicher Interaktion zu erlernen, insbesondere für BDSM Anfänger. Allerdings hängt es davon ab, wo du wohnst. Wenn du irgendwo ziemlich ländlich lebst, musst du vielleicht weiter reisen, um persönliche Lernmöglichkeiten im BDSM-Bereich wahrzunehmen. Die lokale kinky Community zu finden oder eine in der Nähe zu finden, ist ein wichtiger erster Schritt. Hier sind drei Ideen für persönliche Treffen:

 

  • Munches Ein Munch ist einfach ein soziales Treffen für Kinkster, um gemeinsam abzuhängen. Sie finden normalerweise in einer Kneipe oder Bar statt, können aber auch in Cafés, Restaurants oder sogar als Picknicks organisiert werden. Munches sind eine großartige Möglichkeit, Freunde in deiner lokalen Kink-Community zu finden, daher perfekt für BDSM Anfänger.
  • Fetischmessen  Du fragst dich vielleicht, warum Fetischmessen auf der Liste stehen, da du nach Lernen suchst, nicht nach Einkaufen. Aber Messen sind eine ausgezeichnete Bildungsressource. Zum einen wissen die Händler*innen normalerweise viel über die Produkte und wie man sie sicher verwendet.

 

“Als BDSM Anfänger ist es wichtig, sich selbst zu bilden, um sicherzustellen, dass du ein glückliches, gesundes und sicheres Kink-Leben und Beziehungen hast.”

 

Außerdem bieten die meisten Fetischmessen auch Workshops zu einer Vielzahl von Kink- und BDSM-Themen an, von praktischen Angelegenheiten bis hin zu eher emotionalen/Beziehungsaspekten.

  • Mentoren BDSM Mentoren findest du sowohl persönlich als auch online. Aber sei vorsichtig; einige werden anbieten, dich zu trainieren, aber ihre Absichten sind nicht immer seriös. Gehe niemals eine Mentoring-Beziehung mit jemandem ein, der nicht bereit ist, seine Identität offenzulegen und sich persönlich zu treffen. Wenn die Entfernung es unmöglich macht, können auch Online-Videoanrufe funktionieren. Denke daran: Jemand, der dir sagt, es gäbe nur eine richtige Art, kinky zu sein, oder der behauptet, alles zu wissen, ist jemand, den du meiden solltest.

 

BDSM für Anfänger: Online-Ressourcen

In gewisser Hinsicht wird es schwierig, wenn du BDSM online erkundest, weil das Internet von Informationen überflutet ist – und nicht alles ist gut! Herauszufinden, welche Informationen verlässlich und verantwortungsbewusst sind – besonders als BDSM Anfänger – kann knifflig sein, da die meisten Menschen sich gerne als Experten auf dem Gebiet präsentieren.

 

Zum Beispiel werden dir viele Leute online erzählen, dass du kein "echter Devoter" bist, wenn du ein Safeword hast oder es nicht genießt, gedemütigt zu werden, oder was auch immer sie entschieden haben. Sie irren sich, und jeder, der dir Absolutheiten darüber gibt, wie man Kink, Fetisch und BDSM auslebt, ist wahrscheinlich nicht die beste Person, der du zuhören solltest. Also, hier sind ein paar bessere Vorschläge:

 

1. Finde qualitativ hochwertige Online-Informationen

 Ein bisschen persönliches Nachfragen kann eine ausgezeichnete Möglichkeit sein, qualitativ hochwertige Ressourcen zu finden. Die Verwendung von Online-Foren wie den Fetisch- und BDSM-Foren hier auf Fetisch.de und FET ist eine perfekte Möglichkeit, mit Gleichgesinnten zu plaudern und zu sehen, welche Ressourcen sie für hilfreich befunden haben. BDSM Anfänger werden unseren Thread "Neu in der Fetisch & BDSM Szene?" besonders nützlich finden – er steckt voller Top-Tipps und Ratschläge von erfahreneren Kinkstern.

 

BDSM für Anfänger

BDSM für Anfänger? Lass uns dir zeigen, wo der Hase langläuft! 

 

2. Schreib dich an der Fetisch.de BDSM Training School ein

Neben der Erkundung von BDSM mit anderen Mitgliedern ist unsere BDSM Training School eine ausgezeichnete Ressource, randvoll mit einer stetig wachsenden Anzahl von BDSM-Kursen für alle Interessen und Budgets. Am wichtigsten ist, dass die Tutor*innen, die unsere Kurse leiten, qualifizierte und erfahrene BDSM-Profis sind, die im kinky Reich hoch geschätzt werden – etwas Wesentliches, wenn du Vertrauen und Qualität garantieren möchtest.

 

LEARN_TO_PLAY_300X250_GE.gif

 

Wenn du neu im BDSM- und Kink-Bereich bist, dann ist unser achtteiliger Kurs "BDSM for Beginners", geleitet von Vicky Caves von Bondatrix, eine erschwingliche und unterhaltsame Möglichkeit, um loszulegen. Vickys Online-Tutorials decken alle Grundlagen ab, um sicherzustellen, dass dein Spiel reibungslos verläuft, und beinhalten praktische Vorführungen von Dingen, die du zu Hause mit deinem eigenen Equipment ausprobieren kannst, wie Peitschen, Gerten, Stöcke und Spanking-Paddel usw.
Darüber hinaus wird dich unser Kurs "BDSM for Beginners" auch durch die emotionalen und weniger praktischen Aspekte im Zusammenhang mit Kink führen, wie zum Beispiel, wie du BDSM deinen Partner*innen vorstellst, die Kommunikation und das Vertrauen aufbaust sowie Verhandlungs- und Safeword-Techniken erlernst. Kurz gesagt, er deckt alles ab, was ein BDSM Anfänger wie du wissen muss, um loszulegen und sich selbstbewusst und sicher beim Erkunden von BDSM zu fühlen!

 

“Neben der Erkundung von BDSM mit anderen Mitgliedern ist unsere BDSM Training School eine ausgezeichnete Ressource, randvoll mit einer stetig wachsenden Anzahl von BDSM-Kursen für alle Interessen und Budgets.”


Natürlich gibt es auch andere Online-Ressourcen außerhalb von Fetisch.de, aber wenn du dich dafür entscheidest, achte bitte darauf, dass die Tutoren zumindest eine Online-Präsenz als Kink-Coach haben.

 

3. Hol dir eine BDSM-Bildung durch Bücher

Es kann leicht sein, Bücher zu vergessen und anzunehmen, dass das Internet der richtige Weg ist, aber es gibt großartige BDSM- und Kink-Sachbücher da draußen. Erneut andere Kinkster nach Empfehlungen zu fragen, ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, einige zu finden. Dennoch gibt es online viele Führer zu kinky Sachbüchern, die dir helfen sollten, je nach deinen Interessengebieten eine Liste von potenziellen Büchern zusammenzustellen. Wenn du also gerne physische Bücher liest, ist das eine lohnenswerte Erkundungsroute.


DIES KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN: 

 

BDSM durch Ausprobieren erkunden

Als BDSM Anfänger ist es eine gute Idee, dich so gut wie möglich mit Wissen auszustatten, bevor du dich ins kinky Spiel stürzt. Zu verstehen, was für dich funktionieren könnte und was nicht, sowie welche Teile des BDSM dich interessieren, wird dir helfen, die richtigen Leute zum Erkunden zu finden. Letztendlich ist aber auch das "Tun" ein wesentlicher Teil deiner Lernreise.

 

Investiere Zeit, um so viel wie möglich zu lernen, aber vergiss nicht, dass du viel durch Teilnahme verstehst. Tatsächlich ist das Beste, was du auf deiner kinky Reise der Selbstentdeckung tun kannst, das Ausüben von Kink.
Hoffentlich bedeutet all das Wissen, das du gesammelt hast, dass du sicher und selbstbewusst als Anfänger im BDSM praktizieren kannst. Letztendlich ist das Erkunden und das Lernen über BDSM auf deine eigene Art und Weise wahrscheinlich das Wichtigste.
Viel Glück!
Molly x

 

Für Tipps und Ratschläge, kontaktiere Molly über ihr Fetisch.de Profil oder besuche ihren Thread im BDSM Forum

DE version.png

  • Gefällt mir 37

Vielleicht auch interessant?

5 Kommentare

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
.

27****
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Sq****

Geschrieben

Klasse Bericht,für absolute Anfänger wie auch Fortgeschrittene ist Bildung sowie im Alltag bzw.im Berufsleben das"A&O".
Ja das liebe I'net zu jeder Wochen/Tageszeit,kann sowohl gut wie schlecht sein-auf der einen Seite gibt's Anleitung für Sprengstoff,Waffen via 3 D Drucker Kontra Gesundheitstip zu allerlei Themenbereiche-alles eine Sache Perspektive-!?
Insbesondere für ganz unerfahrene BDSM Anfänger sowohl auf der Sub wie auch Dom-Seite überschätzen sich dann schon dann und kann für beide Seiten katastrophale Konsequenzen ob Schmerzen am Körper,seelische Abstürze,für die Domseite strafrechtliche wie je nach Fall und /oder finanzielle Geldstrafen bspw.Brutalität,vernachlässigte Erste Hilfe bei Bondage(Schere),für Sub welche sich zu Beginn schon überschätzen und glauben Sie halten R''stockhiebe aus die nur ein Fortgeschrittener durch stufenweise herantasten oder einbzu länger Käfigaufenthalt bei schon bereits erkennbaren Depressionen etc.
Beide Seite müssen unabdingbar vor der Ausübung vorab gerade bei privaten Session "offen reden über Gefahren körperlich/seelisch,Vorlieben/Abneigungen,Ampelcode,SSC oder gar RACK usw.
Der Film" Fifty Shades of Grey "find ich meiner Meinung nach nicht gut für Anfänger zu fokussieren,da etwaige Szenen nich mit gerade der Wahrheit entsprechen und daher Anfänger nicht die Einschätzung eines Fortgeschrittener-!
Ein Handwerkerlehrling im 1.Lehrjahr wird nicht schon eine verantwortungsvolle Arbeit die ein Lehrling erwartungsgemäss im 3. Lehrjahr (Ausbildungsrahmenplan;AdA)÷verrichten können-!?🤔😎
Daher sind Workshops ob Online oder real von erfahrenen Dominas/Master(bspw.Schwelle 7,Explore jedes Jahr ),Bücher von renommierten Dominas ,Podcast usw.
Für Anfänger ganz wichtig,das Sie durch Doms aufgeklärt werden, da sie sich gerne schon aus Unwissenheit durch übersteigerte Selbstbewusstsein einen Absturz(Aftercare),welcher für Sie im "Worst-Case zum Souzid führen könnte
"BDSM kann schön sein-kann aber auch sprichwörtlich In die Hose gehen,"Holzauge sei wachsam"-!👀☝️😘

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Offen reden (mit Leuten, die Ahnung haben) und Dinge ausprobieren. Man lernt mit jedem Erlebnis dazu, ein Leben lang... VG

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Janine86-TV

Geschrieben

Die Einsteigertipps und Hinweise auf verschiedene Quellen und Ressourcen lesen sich sehr schön, und gerade der Hinweis, dass das Lernen ein lebenslanger Prozess ist, gefällt mir richtig gut 🤗😃
Es gibt immer noch etwas Neues zu entdecken 😇
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

addict999

Geschrieben

Danke 🤩 ich bin Anfänger und hab als erstes einen Horror erlebt. Der mich dann jahrelang davon abgehalten hat, es wieder zu versuchen. Nun habe ich ein paar ganz tolle Erfahrungen erleben können. Stelle aber fest, dass mit 60 fast keine Doms zu finden sind . Suche ich falsch? uwe

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So****

Geschrieben

Ein schöner Beitrag, der viele wirklich wichtige Aspekte anspricht.
Vor allem das Warnen vor komischen Menschen fällt mir sehr positiv auf. Leider geraten die viel zu oft an Menschen, denen BDSM dann wahrlich madig gemacht wird.

Ich hab selbst fast 10 Jahre Erfahrung jetzt, lerne immernoch dazu und weiter und habe neben einigen guten leider auch schlechte Erfahrungen machen müssen.

Es lohnt sich zu beherzigen, dass Kommunikation absolut wichtig ist und eine Ablehnung dazu die Alarmglocken Klingeln lassen sollte.

Außerdem ist höher, schneller, weiter seltenst ein guter Weg. (Seltenst, man sollte es bewusst für dich abwägen)
  • Gefällt mir 3

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen