Jump to content
JordiStar

Gender Optionen auf Fetisch.de

Empfohlener Beitrag

JordiStar
Geschrieben

Mag Article News Feed Fetish.com (3).png

Hey Leute ;)

Wir bemühen uns, dass unsere Community so tolerant und offen wie möglich bleibt. Deshalb wollen wir unsere Geschlechter-Optionen anpassen. Aus technischen Gründen, können wir neben Frau-, Mann- und Paar-Profilen nur zwei weitere Optionen haben. Deshalb wollte ich von euch wissen, welche Gender-Bezeichnungen es noch in der Community gegeben sollte:

  • Trans M2F und Trans F2M
  • Trans und Non-binary
  • Non-binary und Genderqueer
  • Genderqueer und Trans

Oder hast du eine ganz andere Idee, die noch mehr Menschen einbeziehen würde?

YouCanBeCute
Geschrieben

TransFeminin und TransMaskulin
Feminin und Maskulin ist Ausschlaggebend für das wonach man sich fühlen will und der Zusatz Trans ist für jene die unbedingt eine Unterscheidung sehen wollen.

Non-binary wäre gleichbedeutend wenn man das Geschlecht unausgefüllt lassen würde... bringt sogut wie garnix. Wie all die anderen neuen 4000 Begriffe zum beschreiben von Geschlechtern. Doch irgendwie gehört es ein Stück dazu sich hierfür bzw für den Moment entscheiden zu müssen (man kann sich für den Moment nur mehr weiblich oder mehr männlich FÜHLEN, dazwischen gibt es nichts, nur den wechsel gibt es.)

  • Gefällt mir 1
Höxter
Geschrieben

Einfach mal woanders schauen... kleiner Ideenklau gefällig...?
;-)
Beispielsweise bei Facebook, aber nicht nur dort, gibt es inzwischen eine große Anzahl möglicher Geschlechter zur Auswahl , und davon könnt Ihr (das Fetisch.de-Team) Euch doch ein wenig inspirieren lassen.

  • Gefällt mir 1
Ariadne
Geschrieben (bearbeitet)

Meiner Theorie nach ist das Thema "Geschlecht" als klare Definition nur für vier Gruppen wichtig:

1. Menschen mit unerfülltem Kinderwunsch

2. Menschen mit Fetisch für lactierende oder menstruierende Frauen

3. Menschen, die eine Zweitbeziehung (welcher Art auch immer) suchen, die den Erstpartner weniger eifersüchtig machen soll.

4. Phobiker

Für alle anderen ist es nur ein Anhaltspunkt für Vorurteile.

An sich ist es doch wichtiger, was genau erregt. Wenn ich auf Muskeln stehe, nehme ich auch die Bodybuilderin eher als den hageren Herren. Wenn ich auf Intelligenz stehe, nehme ich lieber den Dichter als die Dame, die mir nur ihre Glocken zeigt als Flirtversuch.

 

 

bearbeitet von Ariadne
  • Gefällt mir 2
Albacore
Geschrieben (bearbeitet)

Ariadne !!!! Könnte Frau das Thema auch mal so erklären, das es der rest der Menschheit versteht ? Also auch die Baggerfahrer, Tiefbauer, Rohrverleger, sorry bitte, das mit den Rohrverlegern nicht wirklich nehmen. :-) Und wenn Sie mich schon kennt,dann rennt Sie Meilenweit weg und lässt dieses Thema, mir jemand andreres erklären. Ein Hurraaaaaa auf Ariadne. Und wenn sie noch fragen hat, dann bitte an den Tauchlehrer stellen, denn ich glaube, der weiss inzwischen wie der böse Typ hier am ticken ist. Es Grüßt Albacore.

bearbeitet von FETMOD-MM
Unnötiges zitat entfernt/ Beeinträchtigt den Lesefluss
Berlino
Geschrieben (bearbeitet)

@Ariadne

Deine Aufzählung ist witzig. Aber unvvollständig.

Es gibt noch - wie Du erwähnt hast - Bodybuilder, die sich ausserhalb der Normhormonverteilungen von Mann und Frau bewegen wollen und bewegen! Allerdings hat das für die meisten keinen geschlechtlichen Bezug, andere definieren sich als "geschlechtlich krank", wenige als "unmenschlich" oder "monströs". Kein Scherz!

Von aussen könnte ich solche Menschen natürlich als transsexuell bezeichnen - diese Bezeichnung ist aber nicht unbedingt korrekt.

Zu der Eingangsfrage finde ich übrigens Deinen Namen lustig!

Weil zwangsläufig kommen Wir dann ja zum gendern! Und da wird ja häufig einfach "falsch" gegendert. Beispielsweise Bäcker und Backerin. Das -er in Bäcker kommt aber von der lateinischen Abkürzung "ar", die wiederrum für die beiden binären Geschlechter -arius (männlich) und -aria (weiblich) stehen. -- Bäckerin würde also doppelt eine binäre Geschlechtszuweisung bedeuten. Oder anders übersetz: "Backen-Mann-oder-Frau-und-Mann-oder-Frau"


@JordiStar

- Zwitter/Intergeschlechtlich
- asexuell (ein Festisch muss nicht unbedingt sexuell/geschlechtlich sein oder als solches verstanden werden)
-
ICD-10-GM (Manche Fetischisten empfinden sich selbst nicht als solche, sondern definieren medizinisch - das gibt es aber auch in anderen Bereichen. Z.B. bei Menschen, die sich selbst als Sexsüchtig oder Spielsüchtig definieren.)

bearbeitet von Berlino
Albacore
Geschrieben (bearbeitet)
Am ‎31‎.‎03‎.‎2019 at 13:44, schrieb Ariadne:

 

4. Phobiker

 

 

 

Was für Biker ?????????????

bearbeitet von FETMOD-MM
Zitat gekürzt
FETMOD-MM
Geschrieben

"Phobiker " :clapping: @Albacore, Nicht " Biker" ( das sind Motoradfahrer und somit eigentlich das Gegenteil): Phobiker----Angsthase bzw. Feigling. Ein Mensch mit vielen Ängsten ( Phobien)

LG Fetmod MM, Forenteam

TV-Lady_C
Geschrieben

Die Bezeichnung, "Non Binary", gab es bis vor einigen Monaten überhaupt nicht in Diskussionen. Das resultiert aus den Debatten der letzten 20 Jahre. 

Wenn transsexuelle die durch Gerichte anerkannt sind sich Frau im Ausweis bezeichnen, dann dürfen sie das natürlich auch in Plattformen. 

Erst seit 2018 gibt es in Deutschland die Regelung drei. 

  • Gefällt mir 1

×
×
  • Neu erstellen...