Jump to content
SamuelDom

Verheiratet und BDSM-Affären

Empfohlener Beitrag

SamuelDom
Geschrieben

Hallo und guten Abend,

ich würde gern einmal eure Meinung bezüglich eines kleines Dilemmas hören.

Seit Jahren bin ich begeisterter BDSM-Anhänger, jedoch findet diese Fantasie im Grunde nur in meinem Kopf statt. Warum? Ich bin glücklich verheiratet und mittlerweile haben wir eine gemeinsame Tochter, jedoch teilt meine Frau meine Neigungen überhaupt nicht. 

Ich bitte darum, mir nicht mit Predigten darüber zu kommen, dass ich - wenn meine Frau meine Neigungen nicht teilt, unmöglich Glücklich sein kann. Dem ist aber so und ich möchte sie such nicht verlassen.

Jetzt allerdings, habe ich die Möglichkeit bekommen, eine Sub mein eigen zu nennen und sind bereit uns zu regelmäßigen Treffen zu verabreden. Meine Frau weiß natürlich nichts davon. Es würde kein GV zwischen meiner Sub und mir geben.

Wäre diese Beziehung in euren Augen trotz des fehlenden GVs fremdgehen?

  • Gefällt mir 2
vrscr
Geschrieben
Am 10.12.2018 at 18:44, schrieb SamuelDom:

Wäre diese Beziehung in euren Augen trotz des fehlenden GVs fremdgehen?

@Oruna19 bringt es auf den Punkt. Selbst für den unwahrscheinlichen Fall, dass du hier einen Freibrief bekommen würdest: In deine Frau kann niemand reinschauen. Deine Frau und euer Verhältnis sind in der Konstellation aber nicht mal das Entscheidende, sondern eure Tochter ist es. Sollte eure Ehe deshalb in die Brüche gehen, wird eure Tochter mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit als erste und auch sehr lange drunter leiden. Also ja, Kommunikation ist der Schlüssel. Und für den durchaus denkbaren, vielleicht sogar recht wahrscheinlichen Fall, dass eine Spielpartnerschaft nicht möglich sein wird - überleg dir sehr genau, ob dir dein sexuelles Verlangen wichtiger als deine Verantwortung für dein Kind ist.

  • Gefällt mir 1
sign
Geschrieben (bearbeitet)

In gewisser Weise ist es ein Fremdgehen, ein emotionales...
Deine Frau weiss nichts und würdest Neigungen mit einer anderen ausleben, wobei es in diesem Fall bis zum GV nur ein winzigkleiner Schritt ist.

 

Du hast beschrieben das BDSM momentan nur in deinem Kopf stattfindet. Das ist ein Punkt in dem ich dich aus Erfahrung sehr gut verstehen kann. Was ich dir aber auch sagen kann ist, schreitest du durch diese Tür gibt es kein zurück mehr!

Phantasien mit BDSM zu haben ist nicht vergleichbar mit Phantasien wahr werden lassen - du wirst nicht mehr verzichten wollen, deine Frau wird es irgendwann merken (denn das lässt sich auf Dauer nicht verheimlichen) und das wäre vermutlich auch das Ende der Ehe...

bearbeitet von sign
fehlerteufel
  • Gefällt mir 2
GIDEON
Geschrieben

Ich kenne deine Situation gut.

Es ist ein Damoklesschwert, das ständig die Partnerschaft belastet.

Fremdgehen hängt nicht mit irgendeiner Art von rein und raus ab; es ist im Kopf. Und irgendwann die Sehnsucht nach dem, was im Spiel vermittelt wird.

Es geht und es kann geil sein, aber dazu musst du abgebrüht sein.

  • Gefällt mir 2
Over-My-Knee
Geschrieben

@Andoragh

Wirklich guter Punkt. Vielen Dank dafür.

  • Gefällt mir 2
Nylon_devot
Geschrieben

Für mich gibt es noch einen weiteren Aspekt:

Ich selbst habe vor einiger Zeit offen und ehrlich “die Hosen runter gelassen”. Glücklicherweise habe ich eine sehr tolerante Partnerin. Unsere Absprache ist die, dass ich diesen Teil mit einer anderen Frau leben kann. Soweit so gut.

Leider hatte ich bislang noch keine reale andere (Beziehung/Spielpartnerin). Von daher habe ich noch so kein Gefühl dafür was es emotional in der konkreten Situation machen würde, z.B. wenn sich Gefühle entwickeln würden. Da ist schon eine gewisse Angst, das das aus dem Ruder laufen könnte. No risk no fun🤔

Der “einfache Weg” professionelle Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen ist keine Option für mich.

Hat jmd diesbezügliche Erfahrungen? Mache ich mir zu viele Sorgen? 

 

 

  • Gefällt mir 2
Over-My-Knee
Geschrieben

@Nylon_devot

Aus meiner Sicht leider nicht.

Aber das ist etwas, was jeder für sich selbst 'erfahren' muss.

Ich 'spiele' nicht und kurze Abenteuer oder einzelne sessions gibt es für mich nicht. Ohne die besonderen Gefühle und ziemlichen Einsatz macht so eine 'Beziehung' für mich keinen Sinn. Quasi Part-Time-Love. Allerdings muss ich im Moment auch nicht auf jemand Rücksicht nehmen. Höchstens auf mich selbst, wenn die Partnerin nicht so 'involviert' ist, wie ich, oder gebunden ist und 'kalte Füsse' bekommt.

Sorry 😢

  • Gefällt mir 2
xLittle
Geschrieben
Am 10.12.2018 at 18:44, schrieb SamuelDom:

Meine Frau weiß natürlich nichts davon.

Sobald es der Partner nicht erfährt ist es für mich schon betrügen.

 

Du könntest doch mit deiner Frau reden, wenn du ja wie du meintest eh kein GV mit dieser Frau haben möchtest könntet ihr vielleicht über Kompromisse nachdenken?

  • Gefällt mir 1

×
×
  • Neu erstellen...