Jump to content

Public / Exhibition ja oder nein? ūüėČ


Pa****

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Findet ihr den Reiz beobachtet zu werden geil oder mögt ihr eher unter euch sein?
Geschrieben

ich finde den reiz des beobachtet werdens geil und erregend. zuzusehen und selbst dabei in aktion sein ist f√ľr mich das highlight bis alle den punkt erreichen oder dr√ľber hinaus. lg

Geschrieben

Manche finden es toll - manche finden es sogar strafbar, was es ja auch ist, vor allem wenn Kinder hingelangen könnten.

Deswegen w√ľrde ich lieber das Filmen bevorzugen um es dann auf einer etwas gesch√ľtzteren Seite zu zeigen. Hat auch den Reiz, dass man sich das immer wieder anschauen kann und ein gr√∂√üeres altersgerechtes Publikum teilhaben kann.

Geschrieben

Ich kann den Reiz "erwischt" zu werden nachvollziehen. Dieser Hauch des Verbotenen...

Aber dennoch mag ich es nicht, wenn der √∂ffentliche Raum sexualisiert wird. Ich m√∂chte es nicht meinen Kindern erkl√§ren, ich m√∂chte mich nicht mit der Extrovertiertheit anderer auseinandersetzen. Und dies betrifft nicht nur Fetische. Ich will, wenn ich mich in der √Ėffentlichkeit bewege, nicht mit der politischen, gesellschaftlichen oder sexuellen Orientierung einzelner lautstarker Personen auseinander setzen.

Wenn die Frage allerdings darauf zielt, ob ich es mag in einem gesch√ľtzten Bereich beobachtet zu werden, so ist meine Antwort: ist mir egal - es kickt mich nicht. Eher im Gegenteil... auch ich habe √§sthetische Vorstellungen. Manny die Maschine in seinem Gestapo Ledermantel w√ľrde mit einen Lachkrampf alles bei mir beenden ;-)

 

Geschrieben

Kommt drauf an. Lehne "public" grunds√§tzlich nicht ab, aber vertraue da meinem Bauchgef√ľhl was geht und was nicht...

 

vor 1 Minute, schrieb Cavaliere:

Manny die Maschine in seinem Gestapo Ledermantel w√ľrde mit einen Lachkrampf alles bei mir beenden ;-)

Made my day... ;-)

Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb Naomi2002:

I love the feeling of embarrassment that comes over me when I do a public topless walk x

Exhibitionism is something other than walking around toples. It's more of a walk of shame like in Games of Thrones. Being naked is not a provocation to others - at least not in Europe. It's just being naked. Sexual intercourse or presenting his own fetishes in public to others is a complete different thing. Thist can realy be offensive. I don't want to explain such things to my children....

By the way, when are you walking around my town?

Geschrieben

Beim Sex oder beim Spiel beobachtet zu werden reizt mich nicht. Und ich lasse mich nicht darauf ein. Aus verschiedenen Gr√ľnden. Einige sind hier schon genannt worden.

Es sei denn in einem "gesch√ľtzten" Raum, wie Klub oder Pornokino.¬†

F√ľr (m)eine dezent sexy Begleitung in der √Ėffentlichkeit beneidet zu werden, ..und sie bewundern zu lassen, reizt mich hingegen sehr. Das w√ľrde ich gerne wieder erleben.

Geschrieben

Von meiner Seite ist ein gewisser Nervenkitzel manchmal prickelnd und manchmal auch abturnend...aber ich möchte niemanden mit meiner Sexualität belästigen - daher eher NEIN !!

Geschrieben

Ich habe schon im Club gespielt, wo man zuschauen konnte. Es macht f√ľr mich keinen Unterschied.

Ich gehe trotzdem gern zu Playparties, weil ich da gut in Stimmung komme, einfach weil ich in Partylaune und entspannt bin. 

Geschrieben (bearbeitet)

Kommt drauf an wie ich beobachtet werde. Ich habe kein Problem damit wenn ich mit gen√ľgend Abstand und Ruhe beobachtet werde. Aber es gibt Situationen da wird es mir zu viel.

 

Ich kam letzte Woche auf die tolle Idee in eine Gaysauna zum Unisextag zu gehen. Ich stellte mir vor entspannt oben die Sauna zu genie√üen und sp√§ter entspannt im Keller zu spielen. Ob wir offene oder verschlie√übare Kabinen nehmen, wollten wir Situationsabh√§ngig machen. Mich √ľberzeugte sowohl das Raumkonzept als auch die Idee und zu Zeiten der Gleichberechtigung fand ich es gut das f√ľr Mann und Frau der gleiche Preis galt.

 

B√∂ser b√∂ser Fehler. Wir kamen an und ein genervtes P√§rchen kam uns schon entgegen das gerade dabei war das Spa zu verlassen. Ich dachte mir da noch nichts dabei. Beim ausziehen liefen schon die ersten M√§nner unruhig st√§ndig an uns vorbei. Hatte etwas von Fleischbeschau. Egal, wir gingen duschen und in die Sauna. Scheinbar gab es zu diesem Zeitpunkt im ganzen Spa nur 2 Frauen aber 30 M√§nner. In der Sauna waren sie schon in den Startl√∂chern und warteten auf ein Signal von mir. Die Notgeilheit empfand ich eher als absto√üend. Also schloss ich meine Augen. Nach dem Motto was ich nicht sehe ist nicht da und genoss die Sauna w√§hrend meine Begleitung mir den verspannten Nacken massierte. Danach duschten wir und gingen an die Bar. Was sich sp√§ter als die einzige "Ruhezone" im Geb√§ude herausstellte. Nachdem wir etwas getrunken hatten gingen wir die Treppen in den Spielbereich herunter. Die notgeilen M√§nner liefen wie L√∂wen die K√§figgitter entlang, also beschlossen wir lieber alleine sein zu wollen und schlossen uns in einer Spielkabine ein. Soweit so gut, bis zu meinem ersten St√∂hnen. Wie gut das ich dabei mein Denken komplett abschalte, meine Begleitung hatte leider nicht diesen Luxus. Denn es pochte und r√ľttelte st√§ndig an der Kabinent√ľr mit Fragen ob man mitmachen k√∂nnte. Manche M√§nner stiegen auf die Liege der Nebenkabine und zogen sich hoch um √ľber die Kabinenwand zu sehen. Ich bekam das ganze zum Gl√ľck nur ganz ged√§mpft irgendwo im hinteren Bewusstsein mit. Pl√∂tzlich knackte jemand die T√ľrverriegelung auf und stand mitten in der Kabine, meine Begleitung schmiss ihn sofort raus und lie√ü mich langsam wieder aus dem Schweben herauskommen. An spielen war einfach nicht mehr zu denken. Als wir die Kabinent√ľre √∂ffneten um hinaus zu gehen standen 5-7 M√§nner direkt vor der Kabinent√ľr und wichsten sich einen. Scheinbar hat mein st√∂hnen ihnen jegliche Selbstachtung genommen. Das man mich nochmal mit etwas verst√∂ren kann, damit h√§tte ich beim besten Willen nicht gerechnet. Wir sind dann auch ziemlich fr√ľh gegangen.

 

In zwei Wochen werden wir es wo anders probieren. Dieses mal in einem Swingerclub mit Sauna statt einem Spa mit Spielkeller. Zwar lassen sich die Räume nicht abschließen, aber bei 80 Euro, statt 25 Euro pro Single Mann rechnen wir mit keiner Horde an notgeilen Männern.

 

Beobachtet zu werden hat durchaus seinen Reiz, ausschlaggebend f√ľr mich ist aber die Dosis.

bearbeitet von Brighid
Geschrieben

f√ľr mich pers√∂nlich absolutes nogo
weder will ich andre bei sonstwas sehn, noch lasse ich zusehn!
daher kommen auch jegliche clubs etc f√ľr mich nich infrage...mich sieht nur einer, mich fasst nur einer an usw

Geschrieben

F√ľr mich w√§re das auch ein nogo. Ich bin lieber mit meinen Spielpartnern und -partnerinnen alleine.¬†

  • 2 Wochen sp√§ter...
Geschrieben

F√ľr mich die geilste und gleichzeitig erniedrigendste Vorstellung √ľberhaupt.

Allerdings sollte das Publikum gerade deshalb anwesend sein. Z.B. Vorf√ľhrung oder Schauficken.¬† Egal ob auf einer B√ľhne oder mitten im Publikum, egal ob Pornotheater oder Privatparty, beides hat seinen besonderen Reiz. Vor und nach der Action k√∂nnte man mich in einem Gynstuhl fixiert pr√§sentieren.

Bin eben eine willige Sissy-Fickschlampe.

 

 

×
×
  • Neu erstellen...