Halsband und Leine

Für Fans von Machtspielen mit Halsband und Leine

Sei ein braves Pet und lies hier weiter!

Der Begriff Petplay stammt aus dem englischen und setzt sich zusammen aus "Pet" (Haustier) und "Play" Spiel. Bei dieser Spielart geht es um ein Machtgefälle. Ein Spielpartner schlüpft in die Rolle des menschlichen "Haustiers" und überlässt dem/der Top die Führung. Ein klassischer und sehr direkter Weg dieser Führung manifestiert sich in der Verwendung von Halsband und Leine (engl: Collar and Leash).

  Gehen Halsband und Leine nur bei Petplay?

Halsband und Leine können natürlich auch ohne Petplay verwendet werden, niemand muss sich als menschlicher Welpe oder heißes Kätzchen führen lassen. Halsband und Leine sind Symbole der Unterwerfung. Der/die Top übernimmt die physische Kontrolle.

Wie benutzt man Halsband und Leine sicher?

Achte darauf, das Halsband nicht zu eng anzulegen – ein Fingerbreit Spiel ist ein sicherer Maßstab. Führst du deine/n Sub an einer Leine, ziehe nicht zu stark an und niemals ruckartig, da du sonst Verletzungen am Hals riskiert. Wenn du zusätzliche Fesselungen verwendest, achte darauf, dass der/die Sub sich nicht mehr aus eigener Kraft befreien kann und sich bei ungünstiger Körperhaltjung die Atmung beeinträchtigt wird.

Halsband und Leine: Gibt es Modelle, die speziell für Menschen geeignet sind?

Viele möchten gerne Hundehalsbänder aus dem Zoogeschäft verwenden, und dies ist absolut sicher, solange das Halsband nicht zu eng ist. In einschlägigen Geschäften wie BDSM-Shops bekommst du jedoch spezielle für Menschen gefertigte Exemplare. Du hast die Qual der Wahl, geboten werden alle möglichen Materialien, beliebt sind Leder und Stahl, möglich sind aber auch softere Varianten zum Beispiel aus Leinen.

Wie kann ich ein Halsband und eine Leine ins Spiel bringen?

Führt der/die Top seine/n Bottom an Halsband und Leine ist dies ein kraftvoller Ausdruck der Machtdynamik. Besuche mit deiner/m Sub eine BDSM-Veranstaltung und führe sie/ihn an Leine und Halsband und lasse sie/ihn von Fremden bespielen und benutzen . Mögt ihr es intimer, kann der/die Sub auch durch den (nicht einsehbaren!) Garten geführt werden. Binde ihn/sie fest und befehle ihm/ihr, sich selbst zu befriedigen, den Höhepunkt jedoch heraus zu zögern, bis du es erlaubst. Die Leine kann auch während des Spiels verwendet werden. Hake sie am Halsband ein und nutze sie, um den/die Sub zu dirigieren. Egal ob du deine Sub von hinten fickst oder deinem Sub befiehlst, dich oral zu verwöhnen, du kannst die Leine benutzen, um zu signalisieren, dass er/sie die Bemühungen zu intensivieren hat.

Fragen & Diskussionen über Halsband und Leine

  • Halsband und Leine

    Wie steht ihr zum Thema als Sklave an der Leine genommen zu werden? ...
  • Halsband und Leine

    Grüße liebe Fetischisten, ich würde mir gerne Halsband und Leine zulegen. Sowohl für den aktiven Gebrauch als Dom, aber auch für den passiven wenn ich mal Lust auf die Subrolle habe. Könnt ...
  • Mitglieder, die nach Halsband und Leine suchen

    Auf Events werde ich oft von Frauen angesprochen, die mich dort kennenlernen, hey, real kommst du ja doch ganz nett rüber. Im Internett bist du mir mehrmals aufgefallen, hatte mich aber nicht getraut.
    Nun ja, SM beginnt eben im Kopf. Kein Mut zur Demut = keine Sub!

    Ich ärgere sie dann gerne, antworte mit der knallharten Wahrheit. Stell dir mal vor, du wärst ein Mann. Klare rationale Gedankengänge, die Sinne geschärft wie bei einem Wolf. Richtig fetten Pimmel in der Hose, wen würdest du damit wegbumsen wollen? Die vom Type dumm (Jedermann`s Sub), für jeden da, ob Rollator, kaum Zähne im Maul, nicht mal Geld für ein Szene typisches Outfit?

    Nun schauen wir beide uns hier mal um, 200-300 Besucher, richtig? Ja!

    Wollen wir gemeinsam die Top-Subs zählen (ich erkenne sie auf 100 Meter). Aha, woran?

    An dem Dom, der sie begleitet. Aha, woran soll man das denn erkennen? Meine Antwort, natürliche Dominanz, Typ Ficker, aber oldschool. Glaubst du, so einer würde mit einer Waschlappen-Sub, einer einer typischen Tussy die sich nur an ihrem Sektglas festhalten kann, auf eine Event gehen, öffentlich? Wo man ihn sieht?

    Und nun, schau dir die an, die übrig bleiben...aha, was fällt dir auf?

    Ich verrate es dir, ja es sind einige hübsche dabei, die Prüderie im Gesicht geschrieben (uninteressant). Niemand kann aus vertrockneten Chips Pussys eine Sub bauen,

    Aber siehst du, das Miststück dahinten? Der steht schon das Freche im Gesicht geschrieben, aber, schau dir ihren Dom an, ihre Begleitung. Siebst du ihre Endtäuschung im Gesicht? Verklemmt, typischer Typ Freier. Was würde er wohl machen, wenn sie sich bückt, und sagen würde, mein Herr, die Stute wartet auf ihren Schwanz? Wetten nichts....beobachte ihn mal, die Meisten davon sind mehr, an anderen Schwänzen interessiert! Mit einer echten Sub, kann Der, gar nicht!

    Sie ist eine absolute Fickerin, eine Sub, eine der verspielten, jedoch vermutlich noch neu in der Szene. Sie wird aber mal eine 1%erin, aber er, niemals ein Dom.

    Wir alle haben unsere Muster, Alpah sucht Alpha. Deshalb meine bösen Inserate, Profiltexte. Soll ich mit einem Trampeltier, auf ein Event gehen? Zum Beispiel Eine, die mehr als 3 Wochen auf einer Fetischseite herum zappelt, nichts gebacken bekommt? Wo 99,99% aus Profilen von Männern bestehen, und dennoch zu blöd ist, nicht auf die zu reagieren die mit Komplimenten um sich werfen, sondern auf die mit Führungsqualitäten. Die Player, die...die ihr den geilsten Plug zärtlich in ihre Zweitfotze massieren, und sagen, wir fahren heute in eine Sauna, mit Halsband (Schock).

    Jetzt weist du, weshalb jede authentische Anfängerin, im Blitztempo eine Sub wird, und andere, niemals eine werden können. Kein Mut, nicht pervers = keine Sub!

    Richtig, ein Kennenlernen fängt bei mir, sofort mit Aktion an. Jedoch mich, zu einem Date zu bekommen, ist das Vorrecht für 1%erinnen. Hättest du mich damals angeschrieben, wer weiß, vielleicht wärst du eine Sub geworden, vielleicht hast du sogar Potential. Aber dann, fang an wie eine echte Sub zu denken! Schmeiß die Milf aus deinem Kopf, wenn du das nicht schaffst, wirst du wie andere in den Foren vergammeln.

    Wer das versteht, wird immer auf dem richtigen Weg sein, eine Dreiloch Stute zu werden, eine echte Sub!

    Ohne den Feuerknopf im Kopf, völlig unmöglich!

    Kurz, an besonderen Frauen, besteht Interesse, egal ob 18-30-50...aber bitte keine von den Holzköpfchen mit Halsband, ich mag die Karnevall Club Subs nichts besonders, ein Halsband zeichnet starke, devote Frauen aus. Es sollte kein Souvenier sein!

    BDSM Play Partner18 bis 55 Jahre ● 300km um Hildesheim vor 1 Woche

    Ähnliche Vorlieben wie Halsband und Leine

    Der Analplug ist ein Spielzeug, das speziell für den Anus bestimmt ist. Wenn du einen Analplug ausprobieren möchtest, beachte die Form: Das spitze Ende wird in den Anus eingeführt. Der geschwungene Körper sorgt für eine angenehme Füllung, während die flachere Basisplatte sicherstellt, dass das Spielzeug nicht in den Analkanal eingesaugt wird. Der Analplug ist in allen Größen erhältlich, sodass du mit einem kleinen Stöpsel anfangen und je nach Wunsch allmählich größere Kaliber verwenden kannst. Analplugs sind in verschiedenen Materialien und Farben erhältlich, einige haben Schmucksteine, manche vibrieren oder spreizen sich, sobald sie eingesetzt werden. Was auch immer dein Wunsch ist, es gibt einen passenden Analplug für jede Rosette
    Rollenspiele sind für viele Menschen ein zentraler Bestandteil von BDSM beziehungsweise ihres Fetischlebens und diese Rollenspiele bekommen doch erst mit dem richtigen Kostüm den letzten Schliff. Unter den Kinkstern versteht man unter dem Kostüm meist eine sexuell aufgeladene Verkleidung, wie etwa Schulmädchen oder die notgeile Sekretärin. Extremere Varianten sind unter den Petplayern zu finden, die sich als Piggyboy oder sexy Kitten verkleiden. Das Kostüm hilft dem Träger dabei, seine Rolle zu verkörpern.
    Viele Leute habe es schon mal im Freien getrieben, aber nur für wenige ist der Outdoor Sex ein richtiger Fetisch. Wenn du Probleme hast, einen geeigneten Standort zu finden, versuche es mal an einem ruhigen Strand, in einem einsamen Waldstück oder in einem abgelegenen Garten. Auf jeden Fall solltest du dich vorher vergewissern, dass es keine unerwünschten Zuschauer und versteckten Kameras gibt bei deinen Versuchen mit Sex im Freien.