In unserer Gesellschaft ist Monogamie immer noch die Norm und Eifersucht wird als Zeichen dafür gewertet, wie sehr man einander liebt. Offene Beziehungen, Polyamorie und Swinging sind Ausreißer – Abweichung vom Standardmodell. Doch das sind nicht die einzigen Lebensstile, die außerhalb des dominanten heteronormativen Paradigmas liegen. Cuckolding, das lange ein Schattendasein im Bereich von Erotik und Pornografie führte, ist längst nicht mehr eine private Fantasie, die man geheim hält, sondern ein Lifestyle, den immer mehr Paare ausleben.

 

Was ist Cuckolding? 

Der Begriff Cuckold stammt aus dem Englischen und bedeutet Hahnrei. Ein Cuckold ist ein Ehemann, dem von seiner Partnerin Hörner aufgesetzt wurden. Anders als beim normalen ehelichen Betrug geschieht dies beim Cuckold Kink jedoch mit Wissen und Billigung des Mannes. Oft beteiligt er sich sogar daran, greift aktiv ein. Manchmal hilft er bei der Partnerwahl, bereitet seine Frau für ihren Lover vor, hilft ihr sich schön zu machen. Ob und wie der Mann ins Cuckolding involviert ist, hängt natürlich von den individuellen Vorlieben ab und den Vereinbarungen des jeweiligen Paares.

 

Was ist der Kick für den Cuckold?

Weder Wissenschaft noch Psychologie haben ein vollständiges Bild des Kinks Cuckolding. Allerdings gibt es einige Theorien. Die meisten davon haben mit dem Phänomen der Sperma Konkurrenz zu tun, das man auch bei anderen Spezies beobachten kann. Paaren sich mehrere Männchen kurz hintereinander mit einem Weibchen, ist deren Sperma fruchtbarer und Spermazellen bewegen sich schneller. Es gibt einige Hinweise, dass es sich beim Menschen ähnlich verhalten kann. Jedoch greift diese biologische Erklärung zu kurz, um das komplexe Sexualverhalten des Menschen vollständig zu erklären.

 

cuckold-mit-partnerin.jpg
Den Cuckold macht es an, wenn seine Partnerin Sex mit einem anderen Mann hat.

 

Was sagen Paare, die aktiv den Cuckolding Lifestyle leben?

Die Motive für den Cuckold-Lifestyle sind so unterschiedlich, wie die Menschen, die ihn ausleben. Fast alle Männer, mit denen ich darüber gesprochen habe, nennen jedoch Demütigung als einen wichtigen Faktor. Für sie ist es ein Rausch zu sehen oder zu erleben, dass ihre Frau die Befriedigung erhält, die sie ihr selbst nicht geben können.

Viele Frauen wiederum berichten, dass der Aspekt der Dominanz wichtig ist. Der Cuckold Lifestyle ist für sie eine subversive Art den gesellschaftlich vorbestimmten Status quo zu durchbrechen und ihre Fantasien auf ihre eigene Art auszuleben. Manche Frau genießt es, ihren eigenen Mann zu erniedrigen, in dem sie sich einem anderen Mann sexuell unterwirft.

 

Wie verbreitet ist Cuckolding? Wie viele Cuckolds gibt es?

Genaue Zahlen liegen nicht vor, doch es gibt viele Hinweise, dass Cuckolding längst kein Randphänomen mehr ist. Schon ein Blick in einschlägige Foren zeigt, dass Cuckolding sich enormer Beliebtheit erfreut. In Partnerbörsen boomen die einschlägigen Gruppen, und es gibt immer mehr Foren und Plattformen, die sich dezidiert diesem Thema widmen.

Vergleicht man die Anzahl der Googlesuchen, stellt man sogar fest, dass der Begriff „Cuckold“ schon seit längerer Zeit mit dem Begriff „Swinger“ konkurriert und ihn neuerdings sogar an Popularität übertrifft.

Auch gibt es mehrere Umfragen, nach denen „meiner Frau beim Sex mit einem anderen Mann zusehen“ unter die Top Ten erotischer Fantasien von Männern kommt.

 

Was ist der „Bull“?

Der Bull ist der meist dominante Lover der Ehefrau des Cuckolds. In Cuckoldbeziehungen mit einem Bull ist die Domination der Frau oft die treibende Kraft und die Demütigung des Cuckolds ein fester Bestandteil. Der Bull ist in der Regel gut ausgestattet und ein erfahrener Liebhaber. Ihre Erlebnisse mit dem Bull nimmt die Frau zum Anlass, dem Cuckold seine sexuelle Unzulänglichkeit unter die Nase zu reiben. Dem Bull unterwirft sie sich gerne, da er im Gegensatz zum Cuckold weiß, eine Frau zu dominieren.

Krönender Abschluss einer Begegnung mit ihrem Bull ist oft, dass sie sich danach vom Cuckold oral befriedigen lässt.

 

Wie unterscheiden sich die Kinks Hotwifing und Cuckolding?

Auch beim Hotwifing und dem sogenannten Wife-Sharing gibt es in der Regel ein Machtgefälle. Hier ist es jedoch der dominante männliche Partner, der bestimmt, wem sich seine Partnerin hingibt. Beliebt bei diesem Kink sind Parkplatztreffen, der gemeinsame Besuch in einem Pornokino oder sie wird in einen Sexclub ausgeführt.

 

Gibt es weibliche Cuckcolds?

Ja, auch diese gibt es, wenn auch seltener. Man nennt sie Cuckqueans bzw. Cuckqueens.

 

Tipps für den Einstieg in den Cuckolding Lifestyle

Eine Frage, die man in einschlägigen Foren von Möchtegern-Cuckolds immer wieder liest, lautet: „Wie überrede ich meine Frau?“

Vom „Überreden“ ist ganz klar abzuraten, denn es stellt eine Manipulation dar. Wir plädieren für Offenheit und Ehrlichkeit. Du kannst versuchen zu überzeugen, aber es ist sicher kein Fehler, dir vorab eine Strategie zu überlegen. Wie du vorgehst, hängt von der Art eurer Beziehung ab und wie ihr über eure sexuellen Fantasien und Vorlieben kommuniziert. Für manche Paare, die es gewohnt sind mit offenen Karten zu spielen, ist es am besten, direkt zu fragen. Andere Paare finden über Swinger Clubs den Einstieg ins Cuckolding. Hier kann man antesten, wie es ihr gefällt, einen anderen Mann ins Liebesspiel zu integrieren. Auch kann der Mann, der in seiner Fantasie gerne ein Cuckold wäre, antesten, wie es sich konkret anfühlt, wenn seine Frau sich einem anderen Mann hingibt. Viele, die solche Fantasien haben, stellen dann fest, dass sie doch nicht aus dem richtigen Holz geschnitten sind, um diese Fantasie auch in die Realität umzusetzen.

Ganz klar ist jedoch eines: Der Cuckold-Lifestyle geht nur im gemeinsamen Einverständnis, mit viel Einfühlungsvermögen, ständiger Kommunikation und einer gehörigen Portion Selbstreflexion.

Viel Spaß dabei!

 

Tomasz Bordemé ist Autor und Blogger, der über BDSM und Erotik schreibt. Außerdem versorgt er unsere kinky Community auf Fetisch.de mit News und Einsichten aus der Szene.

 

Diskussionen im BDSM Forum
Images from Shutterstock

  • Gefällt mir 116

Vielleicht auch interessant?

63 Kommentare

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
.

f5****
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Andromeda

Geschrieben

Am 2.6.2022 at 10:57, schrieb downbythebottom:

Ich würde das schon schön finden, wenn meine Lebensgefährtin von einem/zwei Männern oder einem Paar verführt würde, sie es genießt, wie sie erst bezirzt wird, ihre Lust erst durch Worte und dann durch sanfte Berührungen und Küsse gesteigert wird bis sie sich völlig der Extase hingibt, während sie verwöhnt wird....ich liebe sie und finde sie traumhaft schön, speziell wenn sie sich beim Sex gehen lässt und würde sie einfach gerne dabei beobachten, sanft küssen und streicheln.

 

Das unterstreiche ich vollkommen, weil es meinen Gefühlen noch heute - obwohl meine Gattin bereits 2006 verstorben ist - entspricht.  Wir hatten - ist über 50 Jahre her- einige Erlebnisse in dieser Richtung. Aber so richtig ausgeprägt war das, was die tieferen Gefühle , eine vielleicht tiefer empfundene Liebe  und eine gewisse Verehrung meiner Frau als Herrin noch nicht in dem Maße gegeben war wie ich das heute empfinde. 

Ich bin heute sehr froh, daß wir damals einiges an erotischen Fotos ( man kann in der Mehrzahl sagen Pornofotos ) gemacht haben, die ich gelegentlich anschaue und In Erinnerungen schwelge.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

fantasmes

Geschrieben

Am 28.2.2022 at 04:40, schrieb Eike:

@ Alexiel_Mistress, so ein Quatsch!
Schon vor 15 Jahren hat mir das Jugendamt mitgeteilt, daß die Kinder mit 14 sexuell mündig sind! So, wie auch religionsmündig. - Ich war damals ziemlich entsetzt, und bin es heute noch.

Ist das so ?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich habe schon seit etwa 4 Jahren nicht mehr mit meiner Ehefrau und Herrin Emme geschlafen; aber sie hat Recht, meine nutzlosen und abstossenden Eier und Schwanz sind nur für CBT gut; ansonsten bin ich seit Jahren in permanent chastity und werde nur noch gefickt; entweder von Emme mit dem Strapon oder von einem unserer schwulen Freunde (Emme geht mit mirr auch ab und zu in eine Schwulenbar und sie sucht dann dort jemanden aus, der mich dann fickt). Aber es ist immer Emme, die aussucht, wer mich fickt, nicht ich - aber ist sie ja auch meine Herrin und Göttin!

Emme hat mittlerweile ihre Bullen für den Sex, aber sobald Emme gekommen ist müssen die wieder gehen und kuscheln tut sie dann lieber mit mir. Und natürlich sucht sie sich ihre Deckhengste selbst aus.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

downbythebottom

Geschrieben

ich würde meiner Frau ja nur zu gerne einmal zusehen, wie sie von 2-3 Herren richtig verwöhnt wird....

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

he****

Geschrieben

Wäre ein Traum so eine Frau mal zu finden und zu heiraten 🙈😍😳🙇🏽‍♂️

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Do****

Geschrieben

Ich finde es ein spannendes Thema hatte öfters schon mit paaren und finde wifesharing schon sehr geil ich selbst könnte mir zwar selbst keine cuckold Beziehung vorstellen aber ab und an ein respektvollen wifesharing

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

kraulmeister

Geschrieben (bearbeitet)

Leute, meins ist es auch nicht, aber hört mal bitte auf, euren Kink hier als den einzig wahren darzustellen. Das Abwerten von anderen Meinungen ist hier echt nervig und zeugt nicht gerade von Reflexion. Wir sind alle verschieden und das ist auch gut so.

bearbeitet von kraulmeister
  • Gefällt mir 4

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kr****

Geschrieben

Denke alles hat seine Grenze irgendwann erreicht, sollte definitiv nicht normalisiert werden 🤷‍♂️

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Se****

Geschrieben

Null Interesse an so etwas. Sharing o. PT vielleicht wenn beide es wollen und sicher sind in der Beziehung, aber Cuckold nein danke.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Luposen

Geschrieben

Viele sehen in Cuckolding primär die sexuelle Komponente. Am meisten die Kerle, die sich als Bull bezeichnen und rumtönen, wie geil und wie hart und wie was weiß ich...
Ich habe das Glück gehabt, 2 Jahre lang ein solches Paar gehabt zu haben. Das ist so viel viel mehr als nur Sex, das ist eine absolut lebendige intensive Dreierbeziehung, die in ihrer Dynamik für mich mit nichts vergleichbar ist.
Und genau deshalb ist es fast unmöglich, wieder die passenden Menschen dafür zu finden, es müssen schlicht zu viele Faktoren passen.
Ich geb die Hoffnung dennoch nicht auf
  • Gefällt mir 4

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Schwachsinn

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Yo****

Geschrieben

Frühe hätte man das "Spanner" genannt...aber so etwas ist echt nicht mein Ding.

 

 

  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

To****

Geschrieben

Ich bin kein Cuckold da dieses auch gerne als Devote Seite betrachtet wird.
Zugegeben bin ich dafür auch zu sehr Alpha und dulde keinen in meiner Nähe..
Aber ich liebe es ihr Aufträge zu erteilen die in diese Richtung gehen.
Hot Wifing die eben gezielt das ausführt was ihr Mann erlaubt oder verlangt, wie auch immer man das sehen möchte.
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich finde Cuckold nicht „Gesund“ bzw. Auch nicht - Monogam

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

DirtyDieter

Geschrieben

Cuckoldpaare finde ich scharf! Mit der Frau zu vögeln, während er zusieht oder bedient ist echt geil!
  • Gefällt mir 3

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wenn eine Lady das Verlangen würde möglich

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dieter_IRT

Geschrieben

Meine Erfahrung ist die Potenz steigt stark an bei Konkorenz. Nach dem Fremdgehen meiner Beziehung hatten wir den besten Sex. Es war wild und animalisch. Es ist wie ein Wettbewerb den ich gewinnen will. Wifesharing ist ok aber Cuckolding dafür bin ich der falsche .
  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Krass aber geil

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Paulemensch

Geschrieben

Ach ich denke doch nun wirklich nicht dass es gleich so drastisch gesehen werden muss. Ja, mehr Menschen öffnen und trauen sich. Aber die unterdrückten Verlangen waren schon länger da. Bestimmt.
Nur ist die Zeit endlich gekommen, in der jede*r machen kann was für den Menschen selbst was angenehm und gewollt ist. Hier den Anderen zwingen zu wollen ist einfach und schlussendlich falsch. Aber es gibt diese tolle Plattform. Hier finden wir uns!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

downbythebottom

Geschrieben

Ich würde das schon schön finden, wenn meine Lebensgefährtin von einem/zwei Männern oder einem Paar verführt würde, sie es genießt, wie sie erst bezirzt wird, ihre Lust erst durch Worte und dann durch sanfte Berührungen und Küsse gesteigert wird bis sie sich völlig der Extase hingibt, während sie verwöhnt wird....ich liebe sie und finde sie traumhaft schön, speziell wenn sie sich beim Sex gehen lässt und würde sie einfach gerne dabei beobachten, sanft küssen und streicheln.

 

  • Gefällt mir 3

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich verstehe gar nicht warum so wenige Frauen auf Cuckolding stehen.
Ihr wollt es groß, ausdauernd, hart... Eure eigene Devotion ausleben..
Und doch einen Partner an eurer Seite, behütet, versorgt, eine Safe Zone...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

jomox

Geschrieben

Das glaube ich nicht, weil ich auch denke, dass der Reiz in jedem liegt. Ich denke, dass die Frage sogar wichtig ist, weil man sein Gegenüber, ob als sub, Dom oder auf Augenhöhe, immer im Blick haben muss. Empathie ist auf jeder Ebene wichtig.
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

fantasmes

Geschrieben

vor 25 Minuten, schrieb jomox:

Was sind hier geeignete Strategien um seine Partnerin darauf vorzubereiten?

Wenn du dir diese Frage stellst, dann hast du nicht die geeignete Partnerin dafür …

  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

jomox

Geschrieben

Was sind hier geeignete Strategien um seine Partnerin darauf vorzubereiten?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

fantasmes

Geschrieben

vor 5 Minuten, schrieb Alexiel_Mistress:

Nur bei der Wahl seines Geschlechtspartners muss man dagegen höllisch aufpassen, will man sich nicht strafbar machen. Personen unter 14 Jahren gelten im deutschen Strafrecht als Kinder, jeglicher Sex mit ihnen ist strafbar. Eine Person über 21 macht sich zudem theoretisch strafbar, wenn sie Sex mit einer Person unter 16 Jahren hat. Theoretisch deswegen, weil dies nur gilt, soweit man die aus Unerfahrenheit resultierende fehlende Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung des oder der Unter-16-Jährigen ausnutzt - was aber hierzulande dank präpubertärer Selbstaufklärung in Schule, Massenmedien und im Freundeskreis bei Personen über 14 Jahren quasi nie der Fall ist, (zumal der bundesweite Durchschnitt (!) des ersten Geschlechtsverkehrs ohnehin schon bei 14 Jahren liegt). In der Praxis heißt das: Solange beide Sexualpartner 14 Jahre oder älter sind, spielt der Altersunterschied strafrechtlich keine Rolle mehr - abgesehen von ein paar Ausnahmen wie Prostitution oder Sex mit Erziehungsberechtigten

Informiere dich richtig grüße vom fachanwalt

Gut zu wissen 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

fantasmes

Geschrieben

Welche Frau reizt das nicht ?! Nur nicht jede Frau möchte das mit ihrem festen Partner ausleben…

  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Al****

Geschrieben (bearbeitet)

Nur bei der Wahl seines Geschlechtspartners muss man dagegen höllisch aufpassen, will man sich nicht strafbar machen. Personen unter 14 Jahren gelten im deutschen Strafrecht als Kinder, jeglicher Sex mit ihnen ist strafbar. Eine Person über 21 macht sich zudem theoretisch strafbar, wenn sie Sex mit einer Person unter 16 Jahren hat. 

Informiere dich richtig grüße vom fachanwalt

bearbeitet von Alexiel_Mistress

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ei****

Geschrieben

@ Alexiel_Mistress, so ein Quatsch!
Schon vor 15 Jahren hat mir das Jugendamt mitgeteilt, daß die Kinder mit 14 sexuell mündig sind! So, wie auch religionsmündig. - Ich war damals ziemlich entsetzt, und bin es heute noch.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Al****

Geschrieben

Jünger als 18 und du machst dich strafbar... @Tom_Mz
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich suche ein Cuckoldpärchen im Raum Mainz.😌 Zwischen 18-30. Ob ein paar Jahre älter oder jünger spielt keine große Rolle. Hauptsache ihr seid neugierig.💭

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Bereits einmal die Erfahrung machen dürfen aber auf einem Level mit dem Mann. Leider kommt das in Berlin kaum noch real vor da mein Typ nicht mehr gefragt ist!!!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

xx****

Geschrieben

Ich als Bull liebe cuckolding und habe schon einige arfahrungen damit ausleben können
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

DSPaar

Geschrieben

bei uns war die Entwicklung langsam und fliessend und das ist sie sogsr noch. Entstanden durch unser switchen. Dabei machen wir Pegging, Facesitting, tease und denial aber auch Verschluss über mehrere Tage. Letztes Jahr haben wir dann einen männlichen Torso mit ordentlichem Penis gekauft damit er schonmal darauf eingestimmt wird, wie es demnächst sein könnte.  Derzeit suchen wir einen jungen Sklaven um forced Bi voran zu treiben und mir einen Toyboy zuzuführen. So langsam geht es voran.

  • Gefällt mir 7

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ist meiner Meinung nach absolut abtörnend.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

erf_DoMinanz

Geschrieben

ich hatte bisher 3 Beziehungen zu Cuckoldpaaren. Alle waren C2 Beziehungen.

Was uns allen besonders gefiel waren die guten zwischenmenschlichen Beziehungen, die Telefonate zwischen der Frau und mir, die Mails über die sexuelle Stimmung zwischen dem Paar, die Untersagung sexueller Aktivitäten, aber auch wann und wielange er einen Peniskäfig tragen muss. 

  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Fe****

Geschrieben

Nach wie vor müssen wir zugeben, dass uns die Fantasie, den Sub zum Cuckold zu machen, nicht loslässt 😁😇
Und es gibt ja einige spielerische Möglichkeiten, sich dem anzunähern und auszuloten, inwieweit Kopfkino und Realität kompatibel sind 🤗
  • Gefällt mir 7

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ma****

Geschrieben

Ich finde Männer, die als cuckold dienen, zeigen eine Stärke, die vielen anderen Männern versagt bleibt. In unserer heutigen Zeit ist es ein Zeichen der Stärke, seine Cuckold-Neigung zuzulassen und dazu zu stehen
  • Gefällt mir 7

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Andromeda

Geschrieben

Am 24.8.2021 at 19:05, schrieb YourLustMyFetish:

Aus der Vergangenheit weißich:
Es ist sooooo schön der Herrin meine Demut zu zeigen, indem ich den Weg für einen Bull für ihre Lust bereite. Dabei empfinde ich keinerlei Eifersucht, sondern nur das Glück und auch Erregung. Meine Belohnung sind dann ihre Lustschreie und die Erniedrigung des sauberleckens....... herrlich. Ich finde Cuckolding geil.

 

  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schwanzlos

Geschrieben (bearbeitet)

Wer wie ich einen megakleinenSchwanz hat,ist der geborene Cuckhold

bearbeitet von Schwanzlos
Rechtschreibung
  • Gefällt mir 4

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ehrliche_Sie_gesucht

Geschrieben

vor 4 Stunden, schrieb Fetisch-Domunddev:

Es ist zumindest einmal eine ganz erregende Vorstellung, auf diese Art Macht und Ohnmacht zu erfahren, auf dieser doch sehr elementaren Ebene 😇
Ob es auch für mehr als Kopfkino taugt, das kann man eventuell mal zu einer anderen Zeit näher überlegen 😁

Was geht denn in deinen Kopf vor was dich an dom/Sklavin reizt  ?

Der gnädige Sado-Master 

  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Alrena

Geschrieben

Wir würden uns da auch gerne mal rantasten in allen Belangen!! Damit mal anfangen das eine Kleine Gruppe Männer unserer Sie auf den Legginsarsch erst einen wixxt und dann darauf abspritzt ,!! Wenn ihr einer sympathisch ist hilft sie sicher auch dabei !!
Aber wir suchen auch eine Sie , die Er ficken kann wo Sie zuschauen kann !!
  • Gefällt mir 6

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Fe****

Geschrieben

Es ist zumindest einmal eine ganz erregende Vorstellung, auf diese Art Macht und Ohnmacht zu erfahren, auf dieser doch sehr elementaren Ebene 😇
Ob es auch für mehr als Kopfkino taugt, das kann man eventuell mal zu einer anderen Zeit näher überlegen 😁
  • Gefällt mir 7

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

CE****

Geschrieben

Ganz großer Reiz für mich als Dom/sad, ein Cuckold Paar zu führen/unterwerfen. Hatte das schom in einer längerfristigen Freundschaft, hat wunderbar gepasst. Langfristig war dann auch eine vollständige 3er Beziehung angestrebt gewesen, leider hat es dann menschlich nimmer gepasst. Kann mir das aber wieder sehr gut vorstellen. Gibt ja dann auch unterschiedliche Entwicklungsstufen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Go****

Geschrieben

Meine Frau hatte vor 20 Jahren eine sexuelle Beziehung mit einem Mann. Allerdings hinter  hinter verschlossener Tür. Ich fand es total geil. Warum auch immer? Mit meiner Frau verstehe ich mich sehr gut, haben allerdings kein Sex seit 10 Jahren mehr. Nur Petting oder oral. Ich sagte ihr, falls sie einen Lover kennenlernen sollte, würde ich es sehr begrüßen und mich total befriedigen. Sie sollte mir nur davon erzählen. Ich las ihr die Definition eines Cuckold vor. Vielleicht ergibt sich ja mal was? Dann kann ich auch offener mit meinen Fetisch spielen und ihr berichten. 

  • Gefällt mir 4

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wa****

Geschrieben (bearbeitet)

Ich hatte mal ein Paar wo er Chucki war.

Es war toll und für ALLE einfach nur toll.

Gerade auch, wenn er am Stuhl gefesselt ist und Zuschauen muß, wie die Frau verwöhnt oder genommen  wird.

Gerne würde ich wieder ein Cuckholdpaar kennenlernen, wo es zu einer längeren Freundschaft kommen kann.

Für mich persönlich ist es das schönste, der Bull zu sein.

Hierbei kann es entweder ruhiger zugehen oder auch in Richtung Benutzung gehen.

Das hängt von der Frau ab.

bearbeitet von Waldkater1701
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Feier ich total. Freu mich, dass es wohl doch nicht eine heimliche Fantasie von mir ist. Will es unbedingt mal ausprobieren (während der Mann zuschaut)…😍

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

jimfinger

Geschrieben

Polygamie ist gut

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ve****

Geschrieben

Beim cuckold gibt es verschiedene Stufen, und dabei noch verschiedene Spielarten.. Wir z. B. Leben den Alltag ganz normal, ein ganz gewöhnlicher dreier mmf ist für mich (m) nicht erstrebenswert, fixiert zu sein, und der cucki dabei zu sein, dafür umso geiler. Wenn es dann noch erniedrigen und versaut wird, genial. Wir hatten mal einen hausfreund /bull für ne längere Zeit und regelmäßig... Leider ist er beruflich weg gezogen. Das wäre noch durchaus steigerungswürdig gewesen.. Interessant wäre für mich z. B. auch cucki und sub bei bzw gemeinsam mit nem paar zu sein.. Also ein weiteres Paar, meine Lady und ich.. Kopfkino, 😝cnfm ist da ja auch ein Thema... Jedenfalls wenn man die richtige Frau /Partnerin hat, eine offene Beziehung führt, ist da vieles möglich. Und wie immer :beide müssen es wollen, sonst haut es nicht hin... 

  • Gefällt mir 4

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ja, der Bull muss zum Paar passen. Dann können alle davon profitieren. Ich find es sehr motivierend, wenn der Cucki es nicht zu sehr genießt. Dann werde ich besonders wild......
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Aus der Vergangenheit weißich:
Es ist sooooo schön der Herrin meine Demut zu zeigen, indem ich den Weg für einen Bull für ihre Lust bereite. Dabei empfinde ich keinerlei Eifersucht, sondern nur das Glück und auch Erregung. Meine Belohnung sind dann ihre Lustschreie und die Erniedrigung des sauberleckens....... herrlich. Ich finde Cuckolding geil.
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich höre immer nur von cuckoldpaaren, dass die Damen keinen Bull finden. Denn es geht den meisten Frauen ja nicht darum einfach wild mit jedem zu Vögeln, zumindest ist das meine Erkenntnis, sondern jemanden zu finden der in einer 3er Konstellation zurecht kommt und das auch auf Dauer. Also nicht die schnelle Nummer sucht, wie in den Pornofilmen, sondern ein Lebensmodell mit bedient und auch trägt in dem der cuckold immer noch der Ehemann und Lebensgefährte ist aber eben der Bull auch mit eingebunden ist und auch mal gemeinsam etwas unternommen wird außerhalb des Bettes. Aber da gibt es sicherlich auch andere Ansichten, Berichte nur von meinen Erkenntnissen dazu.
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ta****

Geschrieben

Traurig ist, dass Cuckquean so selten vetreten ist. Aber ist eben genauso wie bei Dreiern. MMF ist immer cool und wenn ein Mann lieber FFM mag ist er ein Egoist, egal wie Bi die Frau ist. :D 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ditschiii

Geschrieben

Ich habe mal Lust auf ein freier hab ich noch nie und mir ist auch egal wie ob zwei eine oder keine Frau dabei sind

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Di****

Geschrieben

Er schreibt:

Es gibt immer mehr Männer, die so etwas reizt. Es ist eine Kombination aus dem Spiel mit der Eifersucht und dem Stolz über die Partnerin, die andere zwar nehmen können, sie aber dennoch zu ihm gehört. Ich finde dieses Model auch wesentlich ehrlicher als heimliche Affären, mit denen die Frauen den Männern inzwischen in nichts mehr nach stehen.

Liebe Damen, seid froh über diese Möglichkeit. Gerade beim Cuckolding müsst ihr keine "gleichwertige Gegenleistung" erbringen. Das eignet sich also durchaus für Frauen, die ihren Mann selbst nie teilen würden.

Viele Männer sind heute bereit und willig, sich Frauen unterzuordnen. Das hat nichts mit Schwäche zu tun. Ich unterstütze solche Modelle und wäre ebenso für ein polyamores Leben einseitig bei ihr offen. Zum einen weil ich gönne - und weil ich Angst habe nicht zu genügen und das Risiko nicht eingehen möchte wegen mangelnder Erfüllung von Bedürfnissen abserviert zu werden.

  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Mich beschäftigt das auch schon sehr lange und es fühlt sich  an wie ein Klotz am Bein. Es ist so schon schwer das passende zu finden aber mit der Neigung ist es gefühlt noch 100x schwerer 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Cuckold321

Geschrieben

Ich liebe es. Finde aber auch, dass eine passende Lady sehr schwer zu finden ist

  • Gefällt mir 3

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ähm...den Mann wechseln🙈

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Pe****

Geschrieben

Also ich finde das sehr sehr reizvoll... kann nur meinen Mann nicht überzeugen... vieleicht habt ihr ja den ein oder anderen Tipp für mich 😉

  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zeigegeil2020

Geschrieben

Als Mann finde ich es durchaus reizvoll, aber wie überzeugt man(n) seine Frau davon, es einmal zu probieren?

  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Alle reden davon, trotzdem ergiebt sich nichts Reales.. Vermutlich leider nur eine Phantasieanregung...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ist leider schwer ne Frau zu finden die offen dafür ist

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

xx****

Geschrieben

cukcolding ist geil. wo sind die cuckpaare? gruß vom bull

  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die Fragestellung hat etwas suggestives an sich. Aber naja, was weiß ich schon. ;) Genießen wir die Freiheit "Kinkster" zu sein...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen