Mit Latexkleidung werden Klamotten aus Naturkautschuk bzw. Gummi bezeichnet. Das Tragen der eng anliegenden Gummi Textilien wird von den Trägern meist als sexuell stimulierend empfunden. Neben seiner Verwendung als Schutzkleidung wie z.B. bei Regenmänteln sind die Gummitextilien im BDSM Bereich und bei den sinnlichen Gummi Fetischisten sehr gefragt. Und nachdem sich immer mehr erotische Lack und Leder Ladys zu ihrer Vorliebe für scharfe Latexklamotten bekennen, wird der luftundurchlässige Stoff nicht mehr nur ganz privat beim Sex, sondern auch zunehmend in der Öffentlichkeit getragen. In gut bürgerlichen Gegenden sieht man Latexmode allerdings meist in Kombination mit anderen Stoffen. Im Rotlichtmilieu hingegen sind die leidenschaftlichen Damen mutiger und stellen sich ganz tabulos auch in Latexbekleidung mit starkem Fetisch Bezug öffentlich zur Schau. Wenn Männer Latex tragen, ist die gesellschaftliche Akzeptanz allerdings nach wie vor ziemlich gering. Gängige Vorurteile besagen, dass männliche Latex Liebhaber entweder im BDSM Bereich zu Hause sind, oder aber schwul sein müssen.

Vielleicht auch interessant?

0 Kommentare

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschaltet werden

Gast
Du kommentierst gerade als Gast. Solltest du bereits einen Account haben, logge dich bitte ein.
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoticons maximum are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Keine Kommentare vorhanden

Aus unserem Magazin