Haare spielen eine wichtige Rolle bei unseren sexuellen Spielen und bei vielen Kinks. Kein Wunder, denn Haare können extrem sexy sein. Wer wickelt sich nicht gern die Locken der Partnerin um den Finger , oder greift ihr leidenschaftlich in die Haarpracht, wenn es dann später zur Sache geht. Wir haben Victoria Blisse gebeten, uns in Sachen Haar & BDSM zu unterrichten und die Fragen zu beantworten, die sich um die Kopfhaut und das, was sie bedeckt, drehen. Schließlich wollen wir alle wissen, wie sich ein Fetisch für Haare und das Haareziehen in eine Kink-Session einbauen lassen.

 

Das Wichtigste zuerst

Nicht jede/r mag es, wenn man mit ihren bzw. seinen Haaren spielt. Manch eine/r reagiert bereits sehr empfindlich, wenn das Haar auf eine bestimmte Weise berührt wird. Deshalb sollte man stets, bevor man mit diesem Spiel beginnt, das Einverständnis abklären. So ist man auf der sicheren Seite und weiß, was geht und was nicht.

 

Haar Fetisch

Wenn du ein großer Fan von Haaren bist, bietet es sich an , deinen Fetisch mittels sanfter Haarspiele einzubringen - das kann so einfach sein, wie die Haare deines Partners zu streicheln.

Haar Fetische gibt es in beide Richtungen. Ein/e Sub kann das Haar des/der Top bürsten, sich um Pflege und Styling kümmern. Auf diese Weise kann man Unterwerfung zeigen und gleichzeitig auch den Haar Fetisch ausleben. 

Haar Fetisch – im Sinne einer gesteigerten Vorliebe für das Spiel mit dem Haar – funktioniert aber auch in die andere Richtung, also von “oben” nach “unten”. Ein Dom bzw. eine Domme kann die Leidenschaft fürs Haar mittels Haar Bondage einbringen.

Wenn wir über den Haar Fetisch sprechen, wollen wir uns jedoch nicht nur auf das Kopfhaar beschränken. Sanftes Streicheln der Körperhaare kann ebenso dazugehören wie liebevolles Kämmen und Bürsten, nämlich überall da, wo genügend Haar vorhanden ist. Es ist ein schönes Gefühl und ein Zeichen der Aufmerksamkeit. 

 

An den Haaren ziehen 

Das Ziehen an den Haaren wird von den meisten Menschen als ein ursprünglicher und ***ischer Akt angesehen. Wahrscheinlich liegt das daran, dass es so leicht ist, jemanden zu kontrollieren, wenn man in seine/ihre Haare greift. Es mag als sexuelle Praktik zwar recht simpel erscheinen, es gibt jedoch gewisse Regeln, die man beachten sollte:

  • Immer so viele Haare wie möglich greifen
  • Das Haar im Nacken und am Scheitel des Kopfes greifen und möglichst dicht an der Wurzel.
  • Gleichmäßig ziehen, um Verletzungen zu vermeidenDie Haaren vorne oder seitlich des Kopfes ziehen
  • Nicht zu viel Kraft auf ein kleines Büschel Haare ausüben, sonst reißt man es aus
  • Unkontrolliertes Rupfen der Haare kann auch zur Verletzungen der Kopfhaut führen

Versichere dich immer bei deinen Spielpartnern, wie du mit ihnen umgehen sollst. Stelle vorher sicher, dass es keine Verletzungen gibt, oder Dinge, die du aus gesundheitlichen Gründen vermeiden solltest. Praktiken wie Haar Bondage oder Haare ziehen sollte man nur bei Personen mit gesundem Haar in Betracht ziehen. Bei brüchigen oder dünnen Haar wirst du es büschelweise ausreißen. 

 

 

Kostenloser Online-Kurs

In unserem kostenlosen Online-Kurs "A Quick Guide to Hair Pulling" (nur auf Englisch) der BDSM Training School kannst du mehr darüber erfahren, wie du diese Praktik effektiv einsetzen kannst.

 

 

Haar Bondage

Eine exzellente Möglichkeit, das Spiel beim Haar Fetisch noch anspruchsvoller zu gestalten, ist das Fesseln an oder mit den Haaren. Das Anbringen von Seilen in den Haaren bedeutet für den/die Sub, dass der Kopf in einer bestimmten Position gehalten werden muss. Haar Bondage lässt sich wunderbar mit Predicament Bondage kombinieren, indem die Haare so gefesselt werden, dass das Rope Bunny fixiert ist und sich nur noch unter Schmerzen bewegen kann. Obwohl es sich bei einer Haar Bondage nicht um eine riskante Aktivität handelt,  ist es wichtig, darauf zu achten, Risk Aware Consensual Kink (RACK) oder ein anderes Sicherheitskonzept zu praktizieren. 

Hier ein paar Tipps zu Haar Bondage:

  • Verwende immer reichlich Haare für die Fesselung
  • Fessele hauptsächlich mit den Haaren im Nacken und am Scheitel, um die Kraft zu bündeln und sie möglichst gleichmäßig zu verteilen
  • Hänge niemanden an seinen Haaren auf (im allerschlimmste könnte er/sie sich skalpieren!)
  • Halte eine Schere bereit – wie bei jeder Art von Bondage – um im Notfall das Seil durchzutrennen (aber bitte nicht das Haar)

Oft kann man Haar und Bondage integrieren, jedoch sind meisten Fesselungen für langes Haar gedacht. Einige Methoden für Haar Bondage können jedoch auch bei kurzem Haar angewendet werden. Diese Fesselungen sollte man sich bei erfahrenen Riggern abschauen oder in einem Workshop erlernen. Haar Bondage eignet sich gut, um eine/n Sub in einer bestimmten Position zu fixieren, z. B. an einem Ring oder einem Bettpfosten. Haar Bondage kann auch in einen Hogtie eingebaut oder in Kombination mit einem Anal Hook verwendet werden. 

Sollte dir das Haar durch das Seil rutschen, kannst du versuchen es vorher mit Haarspray zu präparieren, damit das Seil besser am Haar “kleben” bleibt. 

Wie du siehst, kannst du deinen Haar Fetisch in deinem Kink und BDSM Play auf unglaublich viele Arten ausleben. Vergiss nur nicht, den Konsens einzuholen, damit dein Haar Fetisch nicht auf haarsträubende Art endet.

Hol dir Tipps und Tricks und tausche dich mit Gleichgesinnten über den Haar Fetisch in der Community von Fetisch.de aus.

 

Victoria Blisse ist Autorin erotischer Geschichten und Botschafterin für #Kinkpositivity und #Sexpositivity. Auf Smut.UK organisiert sie kinky Events für Menschen mit literarischer Neigung.

Übersetzt von Tomas Bordemé. Autor und Blogger, der für Fetisch.de über BDSM und Erotik schreibt. 
 

Magazine Template for CTA Banners - Join Now Fetish.de (2).png

Coverfoto: Shutterstock
  • Gefällt mir 3

Vielleicht auch interessant?

7 Kommentare

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
.

ee****
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Geschrieben

Wir stehen total auf Haare. Er nutzt gerne das  Haupthaar um sie beim Akt zu kontrollieren und dirigieren.

Sie hat einen totalen Haarfetisch, streicheln, halten, ansehen und eigentlich jede Art von Körperbehaarung. Okay unter den Achseln muss es nicht unbedingt sein.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich finds geil, wenn mir beim Ficken an den Haaren gezogen wird. 
Ab

  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

kitcat

Geschrieben

an meine haare lass ich niemand .... ausser >zensiert
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Mir reicht es wenn die Haare sich bei geöffnetem Fenster während der Fahrt unlösbar verbinden. Im Zöpfeflechten bin ich sowieso nicht der Hit....ich freu mich über "Pferdeschwänze" mit Gummi.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ni****

Geschrieben

Muss ja nicht gleich Bondage sein. Die Frau von hinten mit den Haaren "im Griff" zu haben, hat auch was😏
  • Gefällt mir 3

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Fe****

Geschrieben

Die Kopfhaare ins Bondage einzubinden ist ein interessanter Gedanke 🤗
Aber da fehlt bei Subby leider ein gutes Stück 😄
  • Gefällt mir 4

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Superspieler

Geschrieben

Meine sind, soweit vorhanden, dafür zu kurz🙄
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen