Bilder

Steckbrief

Geschlecht Frau
Alter 51
Beziehungsstatus kein Single
Größe 168cm
Figur dick
Augenfarbe braun
Haarfarbe andere
Haarlänge kurz
Sexualität bi
Typ Europäer
Herkunft Deutschland
Intimbehaarung rasiert
Körbchengröße D
Sternzeichen Wassermann
Brille
Raucher
Tattoos
Piercings
Sprachen Deutsch
Englisch

Über mich

Ich suche nach

Beschreibung

Kapitel 10, Gräfliches Weingut
Isas Aufnahme und Corax Widerkehr


Sie war nun schon einige Wochen auf dem Gut .
Gut angekommen, aufgenommen , und gefühlt daheim angekommen .
Der Zirkel hatte Sie anerkannt und aufgenommen, und es war allen Mitgliedern klar , das Sie und der Graf fantastisch zusammenpassen ...
Aber in wie weit Sie mit Corax zu tun hatte , welcher ja seit dem Umzug auf das gut sich nur noch selten zeigte , zumindest dem Zirkel, das war den Einzelnen nicht bekannt
Daher waren alle überrascht, als dann eine Einladung ins Haus flatterte ... Auf feinstem Büttenpapier , handgeschrieben mit Tinte und Feder , und unterschrieben vonCorax .

Am Samstag , spät Abends , sollte der Zirkel sich in der Fasshalle einfinden , auf Wunsch von Corax .
Nun, wer dem Zirkel angehörte , dem war klar , das er diesen Wunsch nicht verweigern konnte oder es besser nicht verweigern sollte .
So manche Strieme hatte klargemacht, das Corax nicht zum Scherzen aufgelegt war . Oberflächlich hatte er mittlerweile in der Form des Grafen den Weg in ein ruhiges Leben gefunden. Aber diese Ruhe war trügerisch .

Isa : ich war den ganzen Vormittag faul im Bett liegengebieben. Nach den Ereignissen der letzten Tage war ein halber Tag im Bett angenehm. Ich rekelte mich glücklich und zufrieden in den weichen Decken .Die Nacht mit dem Graf war ziemlich kurz geworden , und ich war in seinen Armen schnurren eingeschlafen . Mittlerweile war er bestimmt wieder in seinem Büro im Westflügel , oder in der Kelterei , oder sonst wo im Gut unterwegs .
Ich jagte die beiden Katzen von Bett . Dann legte ich mir eine Decke um , der Blick auf die Uhr sagte 14:30 ...
Doch mein Weg endete an der Zimmertür . Abgeschlossen ... ?
Irritiert schaute ich mich um .Sonst wären alle Türen auf dem Gut immer offen, es gab keine verschlossenen Räume . Demnächst war es Absicht , das sie verschlossen war .
Und wie zu erwarten ,weckte das direkt meine Lebensgeister .
Die Fenster in dem Stockwerk waren vergittert .
Zumindest die grossen . Das Ankleidezimmer , da war eine Durchgangstüre .... Sofort testete ich , aber auch das Ankleidezimmer war zu .
Ich hatte mich ja daran gewöhnt , das hier manchmal Dinge passierten , die erst später Sinn ergaben .Immerhin war ich nicht irgendwo fixiert , schon mal eine Verbesserung gegenüber dem letzten mal .
Die Tür vom Badezimmer war nur angelehnt , zumindest ein Lichtblick .
Also machte ich mich erst mal frisch , duschte ausgiebig und heiß , die Hitze machte mich wieder richtig wach .
Als ich nackt und mit den letzten Wasserperlen auf der Haut wieder ins Schlafzimmer trat , stand dort ein Tablett mit einigen Sandwiches , eine Flasche frische Zitronenlimonade und ein Couvert aus edlem Papier .
Es waren nur wenige Zeilen . Ich solle mich den Abend über bereithalten, ich würde abgeholt werden . Ich hätte mich angemessen zu kleiden , denn mein Herr würde sich mit unserer Zukunft befassen .
Hmmmmm unterschrieben war es nicht . Und angemessen .... Das ließ breitesten Raum für
Entfaltung . Aber es gab ein Problem . Der Raum mit der Kleidung stand mit nicht zu Verfügung . Das schränkte dann doch die Auswahl ein .
Mir blieben Betttücher , Vorhänge , Seile... Und mein geflochtenes Sisalhalsband lag auf dem Nachttisch .

Angemessen ... Und keinen Hinweis , was er plant .
Und das ganze damit in Verbindung , das er mich hier einsperrt , ich war irritiert . Unsere Zukunft ...
Hmmm irgend wie hatte er Recht . Hier drüber hatte ich mir so keine Gedanken gemacht . Die letzten Wochen waren zu schnell an uns vorbeigeflogen . Angemessen .... Nun , ich ging von einem Gespräch unter 4 Augen aus , sonst hätte er nicht das Ankleidezimmer versperrt .
Also nutze ich die folgenden Stunden, mir Material zusammen zustellen für ein tragbares Outfit .

Pünktlich 20uhr war ich bereit , aus der raffinierten Fixierungsmöglichkeit im Schlafzimmer hatte ich mir 12 Meter dünneres Seil geholt , die Mitte unter den Haaren um den Nacken jeweils in mehreren Windungen um die entsprechende Brust straff gebunden, so das beide Titten prall und fest abgebunden waren , und die Nippel frech nach vorne standen. Dann die beiden Seile zwischen den Brüsten nach unten geführt , zwischen den Schamlippen entlang, durch den Canyon zwischen den runden Arschbacken nach oben und über die Schultern wieder bis zu den Titten . Dort jeweils in einer acht um beide Brüste und am Ende gesichert , so das jede Bewegung , sei es Hüfte , Schulter oder auch nur ein straffen den Rückens direkt an die Lustbereiche übertragen wurde . Ich legte das selbstgeflochtene Sisalhalsband an , und zuletzt ein aus ein wenig Seil und den beiden Vorhängen gefertigtes Oberteil mit längerem Rock . Dann warte ich ....


Kurz nach Neun hörte ich den Schlüssel im Schloss . Ich stand auf , trat zur Tür ,und mit einem Schlag war mir klar , das der Gastgeber nicht der Graf war ....sonder Corax .
Ben und Martin standen vor der Tür , beide komplett in schwarz gekleidet . Baumwollhosen , Hemden , und Martin trug in seinen Händen die silbernen Metallarmbänder . Feinst ziseliert mit Fischschuppenmuster . Der Eindruck wurde leider durch die massive Kette und die beiden grossen Schlösser beeintrachtigt. Ergeben streckte ich ihm meine Handgelenke entgegen , aber Ben schüttelte den Kopf . Er schob mich wieder in den Raum zurück .Dann umkreiste er mich einmal , schaute das Kleid an , verschob es und sah darunter die Seile .Er schüttelte wieder den Kopf .
"Mädel , das wird ihm nicht gefallen....."
Dann zog er meine Hände auf den Rücken, legte mir die Silberbänder an , und sicherte die Kette mit den Schlössern so , das nur ein Kettenglied dazwischenfrei blieb .Als ich mich zur Tür wendete sah ich Martin... Er hatte ein weiteres Paar silberne Bänder und Schlösser und der einen Hand , in der anderen eine Spreizstange ...
Wehren war sinnlos , zumal Ben mich nur einmal am Arm leicht festhielt und ich in seinen Augen nicht einen Funken Nachgiebigkeit sah ...Er passte sich wohl der Situation an , und ich wusste selber , wie leicht man in den Bann von Corax gerieht .
Als Martin mit meinen Knöcheln fertig war , und meine Beine weit gespreizt auch mit den Schlössern an der Stange festlagen ,packen jeder einen Oberarm von mir hoben mich wie einen Beistelltisch an, und brachten mich in die Fasshalle .

Corax:

Endlose Minuten musste ich warten . Dann bringen sie endlich meine Kajira .Der Graf machte Sie zu seiner Partnerin, auf Augenhöhe.Er nennt Sie seine Herrin, und würde sich Ihr unterwerfen und Ihr jeden Wunsch erfüllen .
Ich werde Sie heute an Ihren Platz bringen , ich schenke Ihr heute die Macht , und ich werde Ihr zeigen, das ich Sie mir aber auch jederzeit nehme ...Sie wird die Herrin sein, aber auch meine Sklavin. Viel zu lange war der Zirkel ohne richtige Führung , weil ich mich vergraben habe .
Ich habe mein Verlangen und meine Lust vergessen , und mich damit schwach gezeigt . Ich habe versucht angepasst zu sein, und dabei mir selber verleugnet . ....

Erst dieses Wesen, diese Frau , hat mir gezeigt , das ich diese Schwäche abschütteln kann und wieder zu meinem Leben zurückfinden .
Und heute erntet die Ihre Saat ....

Corax beobachtet , wie Ben und Martin ihm sein Opfer für den Abend bringen

Was trägt Sie da ? Ich hatte doch die Umkleide abgeschlossen ? Wie zum Teufel ...,

Fragend blickt er Ben an , aber dieser behält den Kopf leicht gesenkt , er weiss , das die Anweisung war , Sie nur mit dem Halsband bekleidet zu bringen ,aber er wagte es nicht , ohne einen Befehl Hand an die Herrin zu legen .

Während Martin Sie auf der Fussseite der Tafel (Ihre Seite , wo der Kamin sich befindet und das Licht hinfällt) leicht festhält ,geht Ben zu einem kleinen Schrank hinter dem Gitterbett und kommt mit einem Gegenstand in einem Dunklen Samttuch wieder . Diesen übergibt er Corax , dann zieht er sich mit Martin an Ihre Plätze an der Tafel zurück und beide setzen sich .

Der gesamte Zirkel ist versammelt am Tisch . Keiner weiss mehr , als in der Einladung stand .
Aber fast jeder hatte seine Erlebnisse mit Corax , außer Ben und Martin . Martin war nur ein später hinzugekommener , und Ben hatte erst mal fast nur mit dem Graf zu tun , aber durch Marion, Eyleen , Diana und die anderen genug Geschichten mittlerweile zu hören bekommen .
Und als er heute Abend seine Anweisungen bekam , warnten ihn ganz deutlich seine Instinkte .

Corax schaut immer noch seine Kajira an .
Dann greift er nach dem Gegenstand mit dem Tuch und begibt sich zum anderen Ende der Tafel .
Wie Sie dasteht denkt er in jeder Situation stolz und wild ... Und er weiss , das er Ihren Stolz heute hart herauffordern wird .

Er legt das Tuch auf den Tisch und faltet es auseinander . Im schwarzen Samt taucht der Kirschholzgriff eines Damastmessers auf .
Eine gebogene Klinge , auf der Innenseite der Biegung geschliffen, ein Skalper .
Mit der linken Hand greift er in die Haare der Kajira .Er zieht den Kopf zu sich , mit einem taumelenden Schritt versucht Sie das Gleichgewicht zu halten .
Er bringt seine Lippen nah an Ihr Ohr , sein Griff immer noch fest in Ihren Haaren :" nennst du das eine angemessene Kleidung für eine Kajira , wenn Ihr Herr sie sehen will ?" Er spürt , wie Sie sich bei den Worten anspannt , und dann gepresst leise antwortet " nein, Herr ..." Ein kurzes Lächeln, das die Augen aber nicht erreicht , gleitet über sein Gesicht oh , Sie würde heute spüren wer der Herr im Gut ist "Kajira, antworte , warum hast du dann Kleidung an , wenn es nicht angemessen ist ?"
Ein kurzer Ruck an den Haaren unterstrich die Frage . Er sieht deutlich, wie Sie kurz die Augen schließt ..
"Herr ,..."beginnt sie , und weiß, egal was sie sagt , sie kann nur verlieren " mein Herr , ich habe gedacht , wir wären alleine"

"Mach die Augen auf Kajira ... Und du meinst , alleine mit deinem Herrn kannst du dir so was erlauben ?Also denkst Du , das es einen Unterschied macht ob wir alleine sind oder ob andere zusehen ?" Seine Stimme wird leiser . Und Sie hört den drohenden Unterton .
Er spürt , das Sie den Kopf leicht bewegt , und er greift nochmal tiefer in die Haare .
Spürbar zieht sie tief die Luft ein "nein Herr , bitte , es war ein Fehler , ich bitte um Entschuldigung , mein Herr " ...
Innerlich grinst er warte meine Geliebte , das ist erst der Anfang , der Abend wird lang ....

Er nimmt das Messer , und fährt mit der Rückseite der Klinge einmal an ihrem Gesicht nach unten , dabei fällt ihm unterhalb des Halsbandes noch ein weiteres Seil auf ..... Was hat sie gemacht ?

Er schneidet das improvisierte Kleid an den Armen auf und durchtrennt auch den Seilgürtel . Der Stoff sackt nur bis zu den Knien , also muss er noch einmal schneiden ... Dazu lässt er sich auf die Knie nieder und kann sehen, welchen Weg die Seile nehmen am Körper seiner Kajira .
Und natürlich versteht er die Funktionen der einzelnen Bindungen und er bewundert wieder Ihre Phantasie . Nur wird dadurch sein Wunsch Sie zu Besitzen nicht kleiner sondern grösser , und auch der Druck baut sich bei ihm auf .

Er betrachtet seine Kajira , nimmt sich eine Kerze aus dem Leuchter vor sich , die anderen Mitglieder des Zirkels hat er ausgeblendet ... Für ihn gibt es momentan nur ein Objekt das er besitzen und gebrauchen will , und das steht da mit straff hochgebundenen Titten vor ihm. Er schaut , aber die Seile sind an den Titten doppelt verknotet .
Während er sich das ganze ansieht treffen immer wieder Tropfen des heißen wachses auf die Haut seines Opfers . Er sieht sie erzittern, aber das ist nur ein Nebeneffekt , er genießt den Anblick der Himbeerartigen Nippel.

Er streicht mit der Rückseite des Messers über Ihre Nippel und die Brüste , Klinge immer weg von ihr , aber trotzdem beginnt sie zu zittern . Mit einem kurzen Schnitt durchtrennt er die Seile , die unterhalb der Brüste zu Ihrer Lustgrotte verlaufen. Dann legt er das Messer mit dem Tuch außer Reichweite die Tafel hinunter tritt hinter seine Kajira und fährt Ihren Hintern entlang nach unten , zwischen den Beinen hindurch folgt er dem Seil und zeigt es nach hinten . Deutlich ist zu spüren, das seine Kajira erregt ist, als seine Hand mit dem Seil zurückkommt ist sie nass .
Grinsend zieht er am Seil ,es strafft sich über den Schultern der Kajira und er hört ihr gepresstes stöhnen .Er zieht beide Seile durch das noch freie Glied der Kette bei den Handfesseln, führt die Enden dann im Nacken durch das Halsband und nimmt den Druckpunkt auf . Die Kajira kippt fast nach hinten , versucht durch ein hochschieben der Hände im Rücken den Druck auf das Halsband zu massigen, aber Corax gefällt die Reaktion . Er umfasst Ihre Hüfte setzt sie direkt vor die Tafel und mit festem Griff in das Genick drückt er Ihren Oberkörper auf die Platte der Tafel .
Er lehnt sich auf Ihren Rücken und spricht leise
:" Am liebsten würde ich dich jetzt gleich nehmen , aber aber erst die Arbeit , dann das Vergnügen .
Ich denke , für das Kleid 5 Schläge genugen , und nochmal 5 für das Seil .. und Zahl laut mit , du kennst die Regeln ..... Ach ja , glaub mir , du wirst jeden Tag , wenn du hier in Zukunft sitzt daran denken , und wissen , wem du gehörst.
.." Damit öffnet er seine Hose , zieht den Gürtel heraus und lässt den Rest fallen und schiebt den Stoff mit dem Fuß weg .

Die ersten Treffer sind vergleichbar leicht angesetzt und Isa zählt mit .Erst ab Nummer 4 beginnt sie die Fäuste sichtbar zusammenzupressen , und als er ab Nummer 5 dann nicht mehr aus dem Handgelenk sondern mit dem Arm Schwung zu holen , kommt auch erst das stöhnen, dann die schreie , aber die Zahlen stimmen... Zwischen Neun und dem letzten , Nummer 10 verstummt das wimmern nicht mehr . Aber auch die Zehn wird richtig gezählt .
Er braucht nicht hinfassen, er sieht , wie der Saft ihrer Lustgrotte innen am Bein entlangläuft .
Der Hintern nimmt eine schöne warme rote Farbe an , und er greift wieder nach den Seilenden .
Mit den Handfesseln als Umlenkrolle erhöht er wieder den Druck auf das Halsband , und ihr entfährt ein "Bitte nicht , Herr " ... In diesem Moment stößt er ohne Warnung tief in Sie , mit einer Hand drückt er sie fest auf die Platte der Tafel , um die andere sind die Seilenden gewickelt , mit denen er ihre Atmung erschwert . Er stößt und stößt tief und feste zu , sie versucht sich aufzubäumen , und er sieht die ersten Tränen in ihren Augen ....und fast zeitgleich mit Ihr kommt er und pumpt seine Sahne tief in sie .
Zufrieden liegt er an ihrem Rücken angelehnt , spürt die letzen Zuckungen von Ihr "wer ist dein Herr ?"
Ein schluchzen unterdrückend antwortet Sie :" Du , Corax , Du bist mein Herr " ...

Dann löst er sich von Ihr , öffnet die Schlösser holt vom Bett eine weiche Decke , nimmt sie auf seine Arme und trägt sie zu seinem Platz und setzt sich mit Ihr auf dem Arm auf seinen Stuhl am Köpfe der Tafel . Er behält Sie weiter in der Decke in seinen Armen bis Sie wieder entspannt ...und sich beruhigt. Wie von Geisterhand erscheinen die Diener ,und beginnen das Abendmahl zu servieren .
Doch bevor er zu Essen beginnt , steht Ben auf .Er tritt zu Corax hin :"kein Neid , keine Eiffersucht ..nicht war ? Und Sie ist heute eine Kajira ...."
Damit streckt er fordernd die Hand aus .
Corax spürt das Stechen in der Brust . Natürlich hatte er damals diese Regeln aufgestellt . Aber zu dem Zeitpunkt aus reinem Eigennutz , denn er hatte es für unmöglich gehalten, das eine Frau sich ernsthaft in sein Herz stehlen könnte .
Doch nun war dieser unwahrscheinliche Fall eingetreten , und jetzt wollte dieser Berg von Mann genau diese Frau haben und benutzen , so wie es bisher Corax selber gewesen war , der sich einfach nahm , was er wollte .
Noch während er nachdachte, wickelte sich seine Kajira aus der Decke und aus seinen Armen , kniete sich neben Corax Stuhl auf den Steinboden , nahm seine Hand auf , hauchte einen Kuss auf den Handrücken ." Danke Herr , aber die Regeln gelten für alle ...."
Dann erhob sie sich . Ben zeigt über den Tisch zu Marion :"du auch , mitkommen!" Dann griff er mit seiner Hand Isas Nacken und schob sie auf den offenen Fassboden zu, in Richtung Verließ Marion beeilte sich ,hinterher zu kommen .
Corax blickte den dreien hinterher , und sah den wippenden Hintern mit den Striemen drauf im Durchgang verschwinden .
Etwas in ihm wollte aufspringen , und hinterher .
Lustlos stocherte er im Essen herum .
Die Gespräche um ihn herum brandeten auf , aber die Worte hörte er nicht .

Als er dumpf aus dem Verließ die ersten spitzen schreie hört ,will er aufspringen und losrennen... Aber er beherrscht sich . Hatte sie doch vorhin nur ein Wort gesagt ... Oder sich an ihm festgehalten , sich in der Decke vergraben .

Der zweite Gang wird gebracht .
Ganz in Gedanken macht er aus dem wunderbaren Rinderfiletsteak einen Haufen "Pulled meat " .
Die Schreie aus dem Folterkeller werden seltener , und leiser ...
Wütend knallt er das Messer auf den Tisch und schreitet zum Folterkeller . In seinem Rücken hört er die Mitglieder des Zirkels leise lachen .... Aber das bremst ihn nicht .
Er biegt um den Fassboden , sieht die Feuerwannen rund um den Strafbock . Seine Kajira ist daraufgebunden, das der rotgestreifte , von ihm markierte Hintern wunderbar im Licht der Feuer glänzt . Ben sitzt auf der Streckbank , seine Beine baumeln runter .
Marion taucht mit einem Federtiggler auf der andern Seite des Strafbockes auf und beginnt Isas Fusssohlen damit zu bearbeiten . Sie versucht sich zu beherrschen , aber irgend wann kommt ein Brüllen von ihr und sie versucht irgendwie dem kitzeln zu entkommen .
Bettelnd ihr Blick , und er sieht die Tränen in ihren Augen :"Bitte , rette mich ... Ich halte das nicht aus .."
Ben tritt zu ihm , legt Corax die Pranken auf die Schultern . "Ich hab 50 Euro verloren, ich hab gewettet das du sie nicht gehen lässt ...." Damit nickt er Marion zu, die den Federbusch Corax in die Hand drückt , und zusammen mit Ben Richtung Fasshalle verschwindet .

Isa atmet auf . ... Bis sie die Federn seitlich an der Leiste spürt , wie sie langsam Richtung Achsel wandern .Sie wendet den Kopf und sieht die blitzenden Augen vor Corax :"na , Kajira , dachtest du , ich lass mir das entgehen ? "

Isa :

Ich hatte gefühlt in den letzten 20 Minuten mehr gelitten als als die letzten Wochen , seit ich auf dem Gut war .
Ben hatte mich schnell und routiniert auf dem Strafbock fixiert . Nicht stehend , sondern auf der Seite mit den weit gespreizten Kniepolstern .
Der Oberkörper lag auf dem Bock , die Hände waren rechts und links auf der anderen Seite nach unten mit hanfseilen abgespannt , ein Ledergurt lag in Hüfthöhe und hielt mich eng auf der Polsterung , meine Titten hingen auf jeder Seite greifbar heraus.
.durch die hohen , nach vorne gezogenen Knie lag das Lustzentrum perfekt frei .
Corax nutzte den Federbusch , und mit der anderen Hand strich er vorsichtig über die Schultern .

Grenzen

Fantasien:ja ^^ fies grins jede Menge, und viele beginnen mit einem pfeiffenden Ton und enden mit einem klatschen.. ..

Grenzen:Habe ich ... einige .
Kinder , Tiere , Löcher im Fell und alles was in Klo gehört ist no go ...

Ansonsten bin ich noch am testen und finden meiner Grenzen , auch verbal zum Leidwesen der einzelnen Chats ^^

Fetisch.de bietet Dir…


Auf Fetisch.de findest Du viele BDSM-Kontakte und Fetischkontakte in Beckedorfer Schacht. Auf Fetisch.de findest Du auch ein großes BDSM und Fetisch-Forum, wo Du Dich über Deine Vorlieben austauschen kannst und Gleichgesinnte findest.
Würfelqualle
icon-wio Würfelqualle hat auf ein Thema in BDSM Forum geantwortet
BDSM /Risikobereitschaft vers. gesundheitliche Sicherheit

Meine Risikobereitschaft als Sub ist komischer Weise sehr viel ausgeprägter als wenn ich den dominanten Part ausübe ...
Sobald ich dominant bin, ist bei mir Geilheit kein Thema ... ich mag es , den Sub zu einem oder mehr Höhepunkten zu verhelfen, aber selber ist der "Kontrollwahn " und die Weiterlesen… Selbstkontrolle viel zu hoch angesetzt , das ich da über die Stränge schlagen würde.
Als Sub,.... hmm da darf es auch mal etwas mehr sein, als eigentlich gut für mich ist. ...*Smile*

Gefällt mirEinfach-Ich, Vapesklave, Benutzer230806 · Thema anzeigen
Würfelqualle
icon-wio Würfelqualle hat auf ein Thema in Online Munch und BDSM Stammtisch geantwortet
Warum habt Ihr euch entschieden bei FETISCH Mitglied zu werden?

Hmm, hier , weil damals auf der Suche nach zweitsub. Mittlerweile auf suche nach passendem Sub, aber um auf den TE mal einzugehen: mittlerweile ziehe ich die Zeit vor dem Livetreffen ein wenig länger , weil "nur zum Kaffetrinken bzw essen gehen " dann teilweise Anfahrten von 200 km zusammenkamen Weiterlesen… , und man meist nach zwei oder drei Wochen intensivem Schreiben schon merkt , das es nicht passt. Telefonieren ist für mich kein Problem , da man Leute auch wieder blockieren kann.
Aber gerade männliche Subs , die jenigen , die man trifft , oder die länger antworten, kommen dann zu oft mit Dingen, die vorher in meinem Profil als No Go und nicht interessiert gelistet waren......
Daher mittlerweile längere vorwärmzeit ...

Würfelqualle
icon-wio Würfelqualle ist kein single mehr
Würfelqualle
icon-wio Würfelqualle hat auf ein Thema in BDSM Forum geantwortet
Deutsche BDSM Begriffe hinterfragt: "Wunschzettelsklave" ?

Für mich ist ein Wunschzettelsub einer , der selber dauernd das Handeln bestimmen möchte , den Weg vorgeben will .
Für mich ist es so , das der Sub (egal welche Stufe er hat , wie er sich nennt oder was er darstellt ) die Grenzen vom Spielfeld vorgibt . Sei es durch Mauern wie No-Gos oder durch Weiterlesen… Buschreihen wie Grenzen ...
In diesem Bereich aber führt und tobt sich der Top aus , und das zu beiderseiten Gewinn.
Wo und wie der Top sich dabei auslässt das ist dem Top bzw der Dynamik dann geschuldet .
Wunschzettelsubs , auch die kenne ich ,.... Die treten vermehrt dann auf , wenn ein Sub nur seine eigene Befriedigung im Auge hat .
Aber für eine gute Beziehung sollte eigentlich Sub die Wünsche und Bedürfnisse seines Top im Auge haben und diese bestmöglich erfüllen wollen ...genau wie der Top die Bedürfnisse des Sub im Auge hat , und diese einbezieht bzw darauf aufbaut.
Nur in funktionierender Symbiose kann aus dem Team dann eine starke Beziehung werden .
Leider ist das finden des richtigen Top genauso schwer wie das finden des richtigen Sub ... denn nicht nur kinks und Vorlieben sollten passen, sondern auch Chemie und Charakter .
Also ist jeder , der sucht , ein klein bisschen "Wunschzettel-user" .. denn jeder wünscht sich ja den bestmöglichen Gegenpart zu finden.

Gefällt mirBratty_Lo, Fryday, Punishmentund 1 weitere… · Thema anzeigen
Würfelqualle
icon-wio Würfelqualle hat auf ein Thema in BDSM Forum geantwortet
"Absurde" Grenzen ;-)

Neben den normalen Nogos oder Grenzen gibt es nur eine Sache , die mich absolut sofort zur "Trockenpflaume " werden lässt ... sächsisch . Entschuldigung an alle Landsleute auf dem Bereich, aber der Dialekt und BDSM oder auch nur irgendeine Form von Erotik geht bei mir absolut garnicht , da klettern Weiterlesen… die Zehennägel geringelt bis zum Knie hoch .
Wobei ich sonst kein Problem damit habe , und auch mit dem Dialekt im "normalen Umfeld" prima klar komme .... und auch super Kollegen aus Pirna und der Gegend hab.

Gefällt mirBettyBlaze, Lustschmerz_SM, schlampesteffiund 1 weitere… · Thema anzeigen
Würfelqualle
icon-wio Würfelqualle hat auf ein Thema in BDSM Forum geantwortet
Fesseln oder gefesselt werden?

Beides , und je nach Laune , das Anlegen schon als besonderes Erlebnis , aber der wirkliche Punkt zum ausschalten kommt erst , wenn ich fixiert bin, und merke , das ich nicht loskomme .... wobei mein letzter Dom gerne immer genau so viel Luft gelassen hat , das im Kopf die Hoffnung auf eine Weiterlesen… minimale Chance zum freikommen bestand .... und erst wenn ich dann aufgegeben habe , dann kam auch der subspace .... aber als Kämpferin liebte ich auch die Phase davor , die für uns beide immer luststeigernd und pure Freude war .

Würfelqualle
icon-wio Würfelqualle hat auf ein Thema in BDSM Forum geantwortet
Knebeln - Meinung welcher Knebel?

Da mein Männe sehr laut wird , und Leder liebt , gibt es dann eben einen Handschuh oder zwei in den Mund ... das dämpft und er liebt es , darauf zu beißen .... ansonsten finde ich knebel eher uncool, da ich gerne die Reaktionen meines Gegenübers erlebe , und ein etwas verkrampftes schneller atmen Weiterlesen… , wenn er still sein soll , schon mich zum lächeln bringt ...

Gefällt mirabundansub, Teaspoon · Thema anzeigen
Würfelqualle
icon-wio Würfelqualle hat auf ein Thema in BDSM Forum geantwortet
BDSM Was wäre wenn.........? Diskussion Thema Dom FORDERT Sub zu sein?

Obwohl ich Switch bin, würde ich es nie mit einer Person in beiden Positionen erfüllen .
Es wurde in diesem Moment , wenn ich Switche , in meinem Kopf den Schalter für immer versperren . Wenn ich mich einem Dom hingebe , dann ist diese Hingabe bewusst und einzigartig . Dann schalte ich komplett Weiterlesen… in einen Modus , der meine ganzen analyse - und Kontrollfunktionen ausschaltet . Ansonsten würde ich in jedem Wort , jedem Satz und jeder Bewegung schwächen bei ihm suchen, die ich gegen ihn verwenden kann, und damit wäre seine Dominanz komplett untergraben und gebrochen. Hingegen auf den Wunsch des Dom eine zweitsub dominieren , sofort . Denn diese Person kann ich klar von ihm trennen und damit diene ich ja ihm in seinem Willen .
Auch würde ich niemals , wenn ich Dominant bin, die Kontrolle an den Sub abgeben .. denn es wurde mir nichts bringen, weil ich dann trotzdem jede Bewegung , jede Handlung und Anweisung auf Schwächen und Fehler kontrollieren würde , und somit der Kopf nicht umschalten kann .
Daher ist auch zb eine Beziehung zu einem Switch mit Wechsel innerhalb einer Session bei mir ein No Go . Für mich gibt's nur entweder /oder .

Gefällt mirVapesklave, abundansub, Sub007-8898 · Thema anzeigen
Würfelqualle
icon-wio Würfelqualle hat einen Status Update geschrieben
Liebe Leser , hallo Freunde , huhu geistige Feldwege ,

schön das Ihr Euch mal wieder zu mir verirrt habt .

Erst mal das wichtigste zuerst :
Liebe Doms , falsche Seite ...
Da außer Einem hier keiner das Format und die Ausstrahlung von ElDolor hat , keiner die Phantasie von meinem leider Weiterlesen… verstorbenen DarkCorax / GrafMichael vom Weingut , hat hier auch keiner die Chance , bedingungslose Hingabe und den absoluten Willen , dem Herrn das Beste zu geben , finden .
Und der eine ist vergeben und trotzdem da , wenn ich ihn brauche .........

Liebe Subs / Sklaven und weiteres :
Ich habe aktuell einen neuen Sub , der noch einiges an Form und Struktur braucht .. und der erst mal neben Arbeit und Vanilla und Katzen auch seine Zeit benötigt .

Daher ist hiermit erst mal der Suchmodus beendet .
Wir werden sehen was die Zukunft bringt , aber aktuell schaue ich erst mal , was nun daraus wird .
Älteres Model , Gebrauchtware , und noch ein wenig zu eilig im Tempo , aber das sollte sich geben ...

Auch wurde noch kein Halsband vergeben ...
Aber bitte unterlasst es , mich anzubetteln , das ich Euch eine Chance geben soll . Wenn ich was will , das bettelt und dabei sabbert , dann nehme ich nen Boxer oder Molosser , die tragen auch Halsband und sind unterwürfig ^^ aber leichter zufriedenzustellen als die meisten Kerle hier .

Und noch was :
50 Shades of Grey hat nichts mit Realität zu tun ....
zumindest nicht für mich ! Also wer meint , das er den Film drei mal gesehen hat und nun weiß , was D/s ist , oder was spanking .... oder gar meint er hätte nun BDSM entdeckt .. vergesst es .... Und bitte keine 18 Jahre alten Doms , die seit Jahren Erfahrung haben ^^ oder Subs , die fragen , ob man sich in der ersten Session wirklich den BH ausziehen muss ...
und nein , Augenhöhe ist nicht unterhalb der Gürtellinie ....
was mich NICHT interessiert :
-Kerle , die sich nur auf Ihren Penis beziehen , egal ob lang oder kurz,
-Windeln , Nylons , Littles , alles was gedemütigt werden will ,
-Leute , die meinen, das BDSM nur ein bisschen popoklatsch und dann fickificki ist ....
-allgemein : alles was intelligenztechnisch bei 3 Meter Feldweg angesiedelt ist .
22.09.2023 Duena Isa
Würfelqualle
icon-wio Würfelqualle hat auf ein Thema in Femdom und männliche Unterwerfung geantwortet
Traumsub in drei, vier Worten

traum-sub in wenigen Worten :Ehrlich , loyal ,Vertrauenswürdig , mich stolz machend .
Mehr braucht es nicht für mich .

Würfelqualle
icon-wio Würfelqualle hat auf ein Thema in Femdom und männliche Unterwerfung geantwortet
Was erwartet eine weibliche Dom von einem Sub.

@Jackie . Auch bei mir hinterlässt deine fehlende Impulskontrolle gerade Fragezeichen . Und ja , ich hatte schon einen Sadisten und auch Mindfucker , Roper , als Herrn . Und ja , auch ich arbeite mit Neulingen , aber gerne auch mit erfahrenen Subs.
Aber für mich sollte gerade ein Dom , der so Weiterlesen… lange im Geschäft ist , schon entweder über den Dingen stehen , oder es an sich abprallen lassen . Als Sub wäre das Gespräch hier der Moment, egal wie Du privat bist , um das Halsband abzulegen und Dir zurückzugeben. Denn mein Vertrauen wäre zumindest angekratzt , und wo brüche im Lack sind , da splittert es auch irgendwann .....

Gefällt mirMarkgraf_vonB, H2Oceanund 1 weitere… · Thema anzeigen
Würfelqualle
icon-wio Würfelqualle hat auf ein Thema in Femdom und männliche Unterwerfung geantwortet
Was erwartet eine weibliche Dom von einem Sub.

Lieber Vape , was mir bei dir auffällt , Du setzt gerne etwas mit jeden Raum , und ruderst dann zurück .. Beispiel : Sub möchte doch bestraft werden.
In meiner aktiven Zeit als Sub und Lustsklavin/Kajira war es nie mein Ziel , bestraft zu werden. Denn eine Strafe zu erhalten ,bedeutete im Weiterlesen… Umkehrschluss für mich, das mein Herr nicht zufrieden mit meiner Leistung war.
Klar hat er mir Aufgaben gestellt , bei denen ich vorschnell handelte oder unüberlegt antwortete, wissend das er damit "Strafen " provozierte ... Weil er mich genau kannte ,... Zb wenn er mich mit einer Gerte/Peitsche schlug , die ersten Hits hatte ich die Augen zu .. bis ich innerlich den Schmerz verarbeitet und kanalisiert hatte. Er wusste genau, wenn ich meine Augen offen hatte , das der Blick dann alles andere als devot war , sondern purer Trotz und Hass. Also wenn er etwas provozieren wollte , hatte er da schon die einfachste Möglichkeit.
Mein einziges Ziel war immer : jeden Wunsch sofort erfüllen, jedem Anspruch gerecht werden , und vollkommene Hingabe und willenlose Unterwerfung. Weil genau das der Punkt war , der ihn kickte .
Wenn man seinen Herrn /seine Herrin kennt , dann weiss man, welche Wünsche man bedienen muss . Wenn man es nicht weiss , sollte der erste Gedanke und damit auch die Aufgabe sein, diese Wünsche der Herrschaft herauszufinden und darin perfekt zu werden , diese zu bedienen.
(Das gilt auch für Brat , denn es gibt auch Perfektion als Brat , wenn man damit die Herrschaft entsprechend triggert ).
Also , lieber Vape , mache dir weniger Gedanken was du an Dir verbessern kannst , und mehr , was Du für deine Herrschaft verbessern kannst .. denn das ist nicht immer das selbe.

Gefällt mirToy4her, Sehrdevot · Thema anzeigen
Würfelqualle
icon-wio Würfelqualle hat auf ein Thema in BDSM Forum geantwortet
Ein "richtiger" Dom...?

Ein richtiger Dom ? Er muss Dir guttun , er muss deine Erwartungen ansprechen ( Sprache , Umgangsform, Allg. Verhalten) . Der richtige Dom muss dir das Gefühl geben , das Du sicher bist bei ihm , das er auf dich aufpassen kann , und das er trotz aller Erregung genug Selbstbeherrschung hat , das Weiterlesen… Situationen nicht eskalieren.
Alles andere ist etwas , das ihr zwischen euch ausmachen müsst .,
Und natürlich kann sich bei der ersten Session oder im Laufe der Zeit auch herausstellen, das er nicht der richtige ist .
Dann nicht den Kopf in den Sand stecken .
Ansonsten , wenn dein Dom das richtige Gefühl bei dir hinterlässt , dann geniesse die Zeit mit ihm , auch wenn andere eine andere Meinung zu ihm haben . Es muss genau für zwei Menschen passen . Nicht für alle anderen aussem rum .

Gefällt mirBratty_Lo, Shelly01, PeterDarker · Thema anzeigen
Würfelqualle
icon-wio Würfelqualle hat auf ein Thema in BDSM Forum geantwortet
Wieso denken die Meisten, BDSM..SM sei per se sexuell motiviert?

Hm ... Ob Sex dazugehört, bzw beides eins ist ? Bei Jefe war es so , das der Sadist auch ohne sexuelle Komponente seinen Spass an mir hatte ... Aber wenn er mit meiner Lust spielte , nur dann bekam auch er seine Lust . Und als seine Sub war "gevögelt werden " eine der seltensten Belohnungen . Weiterlesen… Benutzt werden war was anderes , und dabei war der O von mir auch nie Ziel /erwünscht oder von seiner Seite gewollt . Hingegen war bei der Session gerne auch orgasmusfolter oder multiorgas Inhalt ... Aber eben nur , wenn er Spass daran hatte und Lust darauf .
Wenn ich selber den dominanten Part habe , dann habe ich auch keinen Kopf für Sex frei . Denn dann bin ich mit meiner Aufmerksamkeit zu 100 Prozent bei meinem Sub , seinen Reaktionen , und Gefühlen ... und ein "fickificki " als Aftercare gibt's bei mir nicht ... Arm halten , kuscheln , aber kein Sex ...
Böse ausgedrückt : ich liebe es mit dem devoten Part zu spielen , ihn leiden zu lassen und ihm auch o's zu gönnen, aber sexuell reizen mich Personen, die ich dominiere , nicht .

Gefällt mirSehrdevot, BettyBlaze · Thema anzeigen

Mitglieder aus der Region

  • Neugierig92

    Neugierig92